zurück

Vom Viktualienmarkt zum Salvatorplatz: Mindspace eröffnet zweiten Münchener Standort

Mindspace_150x100

Der weltweit agierende Coworking-Anbieter setzt seine Expansion weiter fort und kündigt seinen sechsten Space in Deutschland an.

 München, 31. Mai 2017 – Nachdem sich Mindspace in Berlin und Hamburg als einer der führenden Coworking-Anbieter in Deutschland etabliert hat, expandiert das Unternehmen weiter. Mindspace eröffnet Ende des Jahres am historischen Salvatorplatz in München seinen insgesamt sechsten Coworking-Space in Deutschland.

 Auf vier Etagen und 2.200 m² Fläche wird Mindspace ab dem Winter 2017 Platz für mehr als 250 Mitglieder bieten. Der neue Standort (Salvatorplatz 3) befindet sich direkt gegenüber der historischen, im Jahr 1480 erbauten Salvatorkirche. Mitten im Herzen der bayerischen Landeshauptstadt sind das Literaturhaus München und die denkmalgeschützte Salvatorgarage, die an die alte Stadtmauer grenzt und als Parkhaus fungiert, direkte Nachbarn von Mindspace. Die U-Bahn-Station Odeonsplatz und das Shoppingcenter „Fünf Höfe“ sind in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Gemeinsam mit dem Space am Viktualienmarkt, der bereits im Sommer seine Türen öffnen wird, wird Mindspace der größte Coworking-Anbieter in der bayerischen Landeshauptstadt sein.

Mindspace ist ein weltweit agierender Anbieter für inspirierende und stilvolle Coworking-Spaces. Mit seinem Konzept spricht das Unternehmen Teams unterschiedlichster Größe an. Mindspace wurde 2014 von Dan Zakai und Yotam Alroy gegründet und hat mehrere Coworking-Spaces in Israel. Mit seinen innovativen Spaces auf der Friedrichstraße in Berlin und am Rödingsmarkt in Hamburg hat sich Mindspace als Anbieter für gehobenes Coworking in Deutschland etabliert. Das Unternehmen hat bis dato Investments über 15 Millionen US-Dollar für die weltweite Expansion erhalten. Erst Anfang des Jahres wurden drei weitere deutsche Standorte bekannt gegeben. Neben zwei zusätzlichen Coworking-Spaces in Berlin, eröffnet Mindspace einen Standort im berühmten Kustermann-Haus in der Nähe des Viktualienmarktes in München. In der vergangenen Woche hat das Unternehmen weitere Expansionspläne angekündigt. Im Oktober dieses Jahres wird Mindspace einen neuen Coworking-Space in Warschau (Polen) eröffnen.

Alle Mindspace-Standorte zeichnen sich durch exklusive Lagen, einer gehobenen Arbeitsatmosphäre mit inspirierendem Design sowie einem außergewöhnlichen Service für die Community aus. Mindspace arbeitet bei jedem Coworking-Space mit ausgewählten, lokalen Künstlern zusammen und passt somit sein einzigartiges Design-Konzept der regionalen Kultur an. Seinen Mitgliedern bietet Mindspace komfortable Büros mit beeindruckenden Lounges und Meeting-Räumen sowie vollausgestattete Gemeinschaftsküchen. Die Mindspace-Community besteht weltweit aus insgesamt 2.500 Unternehmern, Freelancern, Start-ups, Investment-Firmen und innovativen Teams großer Unternehmen. Um den Austausch untereinander zu fördern, finden wöchentlich Networking-Events, Meetups und Happy Hours in einer entspannten Atmosphäre statt. Die flexiblen Mitgliedschaften ermöglichen den Mitgliedern sich voll und ganz auf die Arbeit und das Unternehmenswachstum zu konzentrieren. Des Weiteren profitiert die Community von Kooperationen mit globalen Onlinediensten, wie Amazon oder Microsoft, sowie von Vergünstigungen bei lokalen Restaurants, Autovermietungen, Hotels und Fitnessstudios. Kunden von Mindspace sind weltweit führende Unternehmen wie u.a. Volkswagen, Samsung, Barclays Bank, Euronews, ProSiebenSat.1 Media, DB Schenker, Hertha BSC, Schwan-Stabilo, M&C Saatchi und Cheetah Mobile.

„Der deutsche Coworking-Markt hat enormes Potential. Das letzte Jahr war für uns und unsere Communities in Berlin und Hamburg ein absoluter Erfolg,“ so Dan Zakai, CEO und Mitgründer von Mindspace. „Unsere vielfältige Community umfasst die innovativsten Unternehmen der Welt. Mit unseren Standorten in Berlin und Hamburg sind wir Teil der lokalen Ökosysteme geworden und wir freuen uns darüber, zwei weitere Coworking-Spaces in erstklassiger Lage, am Viktualienmarkt und am Salvatorplatz, zu eröffnen. Münchens Szene wächst schnell. Große Unternehmen, tausende Start-ups und Top-Universitäten arbeiten Hand in Hand mit der lokalen Politik und fördern dieses Wachstum. Wir sind stolz, Teil dieses Netzwerkes zu werden und die Münchener Start-up-Szene durch unseren Coworking-Space, unsere Events und unsere globale Community weiter voranzutreiben.“

Eigentümer des neuen Mindspace Standortes ist die Bayerische Hausbau. Das Immobilienunternehmen wurde 1954 gegründet und besitzt ein Immobilienportfolio im Wert von rund 2,5 Milliarden Euro. Dazu zählen Prestigeobjekte in München, wie beispielsweise das Hofgarten Palais, das Büroensemble THE m.pire sowie das Joseph Pschorr Haus.

 

Über Mindspace:

 

Mindspace ist ein weltweit agierender Anbieter für inspirierende und stilvolle Coworking-Spaces. Das Unternehmen wurde 2014 von Dan Zakai und Yotam Alroy gegründet. Mindspace hat mehrere Standorte in Israel und hat sich in kurzer Zeit zu einem führenden Coworking-Anbieter in Deutschland entwickelt. Mindspace hat aktuell Standorte in Berlin (Friedrichstraße 68) und in Hamburg (Rödingsmarkt 9). Mindspace hat bisher Investments über 15 Million US-Dollar erhalten und wird dieses Jahr weitere Standorte in Berlin und München eröffnen. Alle Coworking-Spaces zeichnen sich durch exklusive Lagen, einem individuellen Design und einem außergewöhnlichen Service für die Community aus. Mehr Informationen auf  www.mindspace.me.

 

Simple Share Buttons