zurück

Abgehoben: Otto’s Burger und Deliveroo starten „Drohnen-Projekt“

deliveroo

Nach monatelanger Planung hebt Deliveroo am 1. April endlich ab: Gemeinsam mit Otto’s Burger läutet der Premiumlieferdienst das neue Zeitalter der Food Delivery ein. Ziel von Deliveroo ist es, nach kurzer Testphase deutschlandweit per Drohne auszuliefern.

Die einmonatige Testphase, an der sich beide Filialen des Hamburger Szenelokals beteiligen, beginnt am 1. April. In diesem Zeitraum werden alle Auslieferungen ausschließlich per Drohne erfolgen. „Wir sind begeistert, gemeinsam mit Deliveroo an dieser innovativen Liefermöglichkeit zu arbeiten und die Drohnenlieferung erstmals in Hamburg zu testen“, erklärt Daniel MacGowan, CEO bei Otto´s Burger. „Wir legen nicht nur bei der Auswahl unserer Zutaten Wert auf höchste Qualität, sondern auch bei der Auslieferung unserer Burger.“

Die Steuerung der Flugkörper verläuft über ein ausgeklügeltes GPS-System, an dessen Entwicklung monatelang gearbeitet wurde. Die Bestellungen von Otto´s Burger werden in einer speziell angefertigten Thermobox verpackt – so kommt das Essen auf jeden Fall heiß und unversehrt beim Kunden an. Außerdem garantiert Deliveroo seinen Kunden auch bei dieser neuen Lieferart eine maximale Wartezeit von 32 Minuten.

Sollte die Testphase in Hamburg erfolgreich verlaufen, möchte Deliveroo die Lieferung mit unbemannten Fluggeräten im nächsten Schritt auf das gesamte Bundesgebiet ausweiten. Bis dahin gibt es die Chance auf einen Burger per Luftpost exklusiv bei Otto´s Burger in Ottensen und im Grindel.

Über Deliveroo

Deliveroo, der Premium-Lieferservice, bietet Kulinarisches aus ausgewählten Restaurants in durchschnittlich 30 Minuten. Modernste, firmeneigene Technik, kleine Liefergebiete und eine sehr gut geschulte Fahrerflotte garantieren, dass die Gerichte den Kunden frisch, schnell und heiß erreichen. Gegründet wurde das Startup 2013 von William Shu und Greg Orlowski in London. Inzwischen operiert Deliveroo weltweit: Neben den deutschen Standorten in Berlin, München, Hamburg, Frankfurt am Main, Düsseldorf und Köln ist das Unternehmen u.a. in Frankreich, Spanien, Italien, Hongkong, Singapur und Australien tätig. Bis heute hat Deliveroo 200 Millionen Dollar von Investoren, darunter DST Global, Accel, Greenoaks Capital, Hoxton Ventures, Index Ventures und JamJar Investments, erhalten. Weitere Infos unter http://www.deliveroo.de.

Über Otto’s Burger
1891 servierte der deutsche Koch Otto Kuase am Hamburger Hafen „Deutsches Beefsteak“, ein Filetsteak mit Spiegelei zwischen zwei gerösteten Brotscheiben. Der Hamburger war geboren. OTTO’S BURGER interpretiert den Hamburger nun an seinem Ursprungsort neu. Lokales Fleisch von höchster Qualität, Saucen aus eigener Herstellung und Buns nach eigenem Rezept, lokal und frisch gebacken, sind Werte die Otto’s Burger definieren und die den leckeren Geschmack unserer Burger ausmachen. Die Inspiration für Otto’s Burger kam Daniel MacGowan in seiner Heimatstadt London. Warum nicht stylische, moderne Ladenkonzepte, gepaart mit hochwertigen Burgern – wie man es aus international angesagten Städten wie London, New York und Sydney kennt – nach Hamburg bringen?! Nachdem ein PopUp-Store Ende 2013 zu großem Erfolg führte, wurde Otto’s Burger offiziell im März 2014 gegründet. Innerhalb eines Jahres kam der zweite Standort hinzu. Im Schanzenviertel in Hamburg eröffnet im Mai diesen Jahres das dritte Otto’s Burger Restaurant und schon bald geht es über die Grenzen der Hansestadt hinaus (http://www.ottosburger.com).

Weitere Infos finden Sie unter www.deliveroo.de und http://bit.ly/OaqIDN.