Skip to content

audioscale – Gestaltung eines effizienten Programmatic-Audio-Ökosystems

Consulting-Unternehmen bietet Marktteilnehmern Unterstützung und Know-how auf Basis der Ad-Tech-Plattform amy und erleichtert ihnen den Einstieg in die programmatische Radio- und Audiowertschöpfung. Andreas Schilling wird Partner und CEO von audioscale.

Hamburg, 27. Juni 2024 – Mit dem neu gegründeten Consulting-Unternehmen audioscale begleitet die Ad-Tech-Plattform amy ihren Rollout als wegweisende Technologie für die programmatische Zukunft des Audio- und Radiowerbemarktes. audioscale unterstützt ab sofort Publisher, Vermarkter, Agenturen und Werbetreibende beim technologischen Einstieg in die konvergente programmatische Vermarktung von Radio- und Audioinventaren. Gleichzeitig bietet audioscale eine qualifizierte Wissensvermittlung für die optimale Ausschöpfung der stark wachsenden Nachfrage nach programmatisch ansteuerbaren Inventaren im Radio- und Audiowerbemarkt.

Andreas Schilling wird zum 1. Juli 2024 Partner und CEO von audioscale. Als Führungspersönlichkeit mit langjähriger Erfahrung im nationalen und internationalen Media Business verfügt er über umfassendes Know-how zu den Bedürfnissen aller Marktbeteiligten im Werbemarkt und bietet mit seinem Team Unterstützung beim Einstieg in die programmatische Kontaktvermarktung. 

Andreas Schilling: „Als Consulting-Unternehmen adressieren wir das Bedürfnis der Marktteilnehmer nach Orientierung im zukunftsweisenden Markt Digital Audio, in dem mit einer Vielzahl von technologischen Optionen Wertschöpfung für alle Marktteilnehmer möglich ist. Als Business-Enabler steht für audioscale der bestmögliche Einsatz der proprietären Technologie-Plattform amy für Publisher, Vermarkter, Agenturen und Werbetreibende im Fokus. Ziel von audioscale ist die Erschließung neuer ROIs innerhalb des automatisierten und programmatischen Ökosystems, ohne dabei eigene Media-Interessen zu verfolgen. amy ist eine erstklassige Technologie, die gerade für die bereits stark positionierten Publisher im nationalen Radiomarkt große Vorteile bietet: amy ist einfach zu implementieren und berücksichtigt bestehende Media- sowie Geschäftsmodelle. Gleichzeitig sorgt die Technologie für eine bessere Inventarauslastung und damit einhergehend für mehr Ertrag. Wir verstehen uns für die Marktpartner als Unterstützer bei der Implementierung der Ad-Tech von amy.“ 

Nico Aprile, Gründer und CEO der amy GmbH: „Wir sind fest davon überzeugt, dass die Automatisierung und die programmatische Erweiterung des Audio-/Radio-Werbegeschäftes große Potenziale birgt. Ebenso sind wir auch überzeugt, dass diese Erweiterung der bestehenden Geschäftsmodelle verstanden und gelebt werden muss. Dies erfordert in der Begleitung des Marktes eine kontinuierliche und kompetente Wissensvermittlung. Daher freue ich mich, dass wir mit der Gründung von audioscale diesen Bedarf abdecken. Mit Andreas Schilling und Elmar Stein gewinnen wir zwei erstklassige Kollegen, die über profunde Marktkenntnis verfügen und ihre exzellenten Kontakte in unseren Rollout von amy einbringen.“

Neben Andreas Schillig ergänzt Elmar Stein als Director Business Development die Aufstellung von audioscale. Stein bringt aus Stationen bei Ströer Digital Media, RMS, Samba TV und RAUDIO.BIZ neben hoher Kompetenz umfangreiche Erfahrungen im digitalen Marketing mit. Er verzahnt damit die bestehenden Marktlogiken mit den Chancen der technologiebasierten Kontaktwertschöpfung über die Technologie von amy für Mandanten und Kunden von amy und audioscale. Über audioscale werden künftig Schulungen zu amy, die Kontaktherstellung zu Marktteilnehmern sowie stetige Updates zur Datenbasis der verfügbaren amy-Mandanten und Inventare abrufbar sein.

Über audioscale

audioscale bietet als Beratungsunternehmen Orientierung im wachsenden, technologiegetriebenen Audio-Markt. Es unterstützt alle Marktteilnehmer beim Einstieg in die technologiebasierte Kontaktwertschöpfung über die Technologie von amy – der programmatischen Technologiearchitektur für das gesamte Audio-Inventar (digital & linear). Als Consultant und Business-Enabler zur Erschließung neuer ROIs innerhalb des programmatischen Ökosystems steht für audioscale der bestmögliche Einsatz für Publisher, Vermarkter und Agenturen der proprietären Technologie von amy im Fokus, ohne dabei eigene Media-Interessen zu verfolgen.

Über amy

amy ist eine unabhängige, technologische Plattform für die automatisierte Wertschöpfung von Audio-Werbeinventaren (Programmatic, Online-Booking) für lineare Radioprogramme (UKW, DAB+). amy ist cloudbasiert und wird als SaaS (Software as a Service) betrieben. Auf der technologischen Basis von amy implementiert, ermöglicht die Audio Ad Intelligence (AAI) die konvergente Vermarktung von linearem und digitalem Audio-Inventar, abgebildet in einer integrierten programmatischen Audiokampagne.