zurück

Dashlane präsentiert erstmals „Dashlane Business“

dashlane_logo

 

Dashlane, mehrfach ausgezeichneter Anbieter von Passwort-Management und Identitätsschutz-Lösungen im Internet, präsentiert auf der diesjährigen CeBIT (in Halle 6) sein B2B-Produkt „Dashlane Business“ erstmals in Deutschland. „Dashlane Business“ ist eine App, welche sowohl das Passwort-Management als auch die Zugriffsrechte für die Mitarbeiter eines Unternehmens sichert.

„Dashlane Business“ bietet Unternehmen eine solide und einfache Plattform, mit der sich Zugangsdaten verwalten lassen. „Dashlane Business“ verfügt über eine patentierte Sicherheitsarchitektur in dessen Zentrum ein Master-Passwort steht. Dieses Master-Passwort kennt nur der Nutzer, es wird von der App weder gespeichert noch übertragen. Mit der AES-256-Verschlüsselungstechnologie werden alle Daten gespeichert – und zwar nur lokal.

Die dynamische „Admin-Konsole“ von „Dashlane Business“ ermöglicht IT-Fachkräften in Echtzeit eine umfassende Überprüfung der aktuellen Passwortsicherheit eines Unternehmens. Auch die „Schatten-IT“ wird mit einbezogen, wodurch der unsicherste Teil der Unternehmensstruktur, der Mitarbeiter, gestärkt wird. Dank der „Admin-Konsole“ erkennen Administratoren mögliche Schwachstellen, sowohl innerhalb der Unternehmens-IT, als auch auf personeller Ebene. Mit „Dashlane Business“ stehen IT-Fachkräften, sowohl auf Nutzer- als auch auf Unternehmensebene, die kompletten Funktionen rund um Zugriffskontrolle und Passwort-Management bereit. Der On- und Offboarding-Prozess wird dadurch deutlich vereinfacht. Ein Vorteil: Zeit- und Geldersparnis, denn entsprechende Mitarbeiterschulungen entfallen.

„“Dashlane Business“ ist die Lösung für die Verwaltung von Identitäten und Zugriffen, die den Chief Security Officer ruhig schlafen lässt!“, betont Emmanuel Schalit, CEO Dashlane. „Es ist eine Sicherheitsmaßnahme, die rund um die Uhr das gesamte Unternehmen schützt – besonders wichtig heutzutage, wo Mitarbeiter auf eine Vielzahl an Webseiten zugreifen müssen.“ Und ergänzt: „Die Mitarbeiter schätzen den Komfort dieser Lösung, da sie nun verschiedene Endgeräte bei der Arbeit sicher nutzen können, privat wie auch beruflich, ohne das gesamte Unternehmen zu gefährden.“

Menschen tendieren dazu, sowohl bei der Arbeit als auch privat dieselben Passwörter zu nutzen, ein Sicherheitsrisiko. Das exklusive Feature „Smart Spaces“ von „Dashlane Business“ stellt sicher, dass die Mitarbeiter keine bereits vorhandenen und daher unsicheren Passwörter recyceln. Zudem ist „Dashlane Business“ der einzige Passwort-Manager, der zwischen den persönlichen und geschäftlichen Passwörtern eines Mitarbeiters unterscheidet. Diese Kombination schützt die Daten der privaten Mitarbeiterkonten und minimiert auch das Risiko, dass ein Mitarbeiter auch nach dem Verlassen des Unternehmens, weiterhin Zugriff auf Konten hat, zu deren Nutzung er nicht mehr berechtigt ist.

Weitere Funktionen von „Dashlane Business“:

  • SAML-Unterstützung und unternehmensweite Bereitstellung: Kunden von Dashlane Business können das Nutzer-Provisioning mit den neuesten Technologien auf SAML- und MSI-Basis automatisieren. Da manuelle Einladungen des Administrators wegfallen, wird Zeit bei der Bereitstellung, dem Provisioning und der Integration von Mitarbeitern gespart.
  • Smart Space Management™: Optimiert die Organisation für Nutzer und gewährleistet die Sichtbarkeit ihrer Passwortsicherheit für berufliche Anmeldedaten. Jeder Log-in mit einer E-Mail oder einer URL, die die Domain des Unternehmens enthält, wird automatisch im Business-Bereich gespeichert – standardmäßig oder nach Wunsch.
  • Remote-Deprovisioning: Gewährleistet, dass die Log-ins des Unternehmens sicher bleiben, wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt. Anmeldedaten werden aus dem Unternehmensbereich gelöscht, wenn ein Nutzer wieder entfernt wird. Sie können jedoch noch 30 Tage lang wiederhergestellt werden, bevor sie permanent gelöscht werden.
  • Benutzerdefinierte Sicherheitsbestimmungen: Erlaubt es Administratoren, Richtlinien für die Unternehmenssicherheit und die Freigaben auf Team-Ebene für alle Nutzer einzurichten.

„Dashlane Business“ wurde 2015 entwickelt, Vorbild war die Dashlane-Lösung für Privatpersonen. Hierzu Schalit: „Das großartige Feedback der letzten Jahre hat uns zu der Entwicklung von „Dashlane Business“ motiviert. Wir brennen darauf, weiterhin mit unseren tollen Partnern zusammenzuarbeiten, um Dashlane kontinuierlich an die sich stets wandelnden Anforderungen von Unternehmen anzupassen.“

Über Dashlane:

Dashlane ist die führende und patentierte Sicherheitstechnologie zum Schutz von Passwörtern und Identitäten im Netz. Mit Hilfe eines Passwort-Managers generiert und schützt Dashlane alle Passwörter und Daten des Benutzers und speichert diese nur lokal ab. Die „digitale Brieftasche“ („digital Wallet“) verwaltet alle digitalen Transaktionen und Informationen sowie Kreditkartennummern, Ausweisdokumente und Adressen. Bereits fünf Millionen Nutzer weltweit schützen ihre digitale Identität mit der AES-256-Verschlüsselungs-Technologie von Dashlane. Die App kann kostenlos auf dem Desktop-PC und auf mobilen Geräten angewendet werden. Dashlane wurde 2012 von Bernard Liautaud in Zusammenarbeit mit Alexis Fogel, Guillaume Maron und Jean Guillou gegründet. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in New York City, eine weitere Niederlassung gibt es in Paris. Zu den Investoren zählen Rho Ventures, FirstMark Capital und Bessemer Venture Partners. Von dem Apple Store und Google Play wurde Dashlane als „Best (App) of 2015“ ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie auf www.dashlane.com.