zurück

Die 7 Erfolgsregeln für die Leadgenerierung mit Autobörsen    

Berlin, 07.07.2022. Ohne Fahrzeugbörsen geht heute nichts mehr im Automobilhandel. Wie aber können Autohäuser die Portale zur Generierung von neuen Leads gezielt nutzen? Die LDB Gruppe erklärt, welche Faktoren den Auftritt eines Automobilbetriebs auf Plattformen wie mobile.de oder autoscout24 erfolgreich machen.

Rund 95 Prozent aller Kaufvorentscheidungen im Automobilbereich fallen heute im Web. Insbesondere Online-Fahrzeugbörsen geben entscheidende Impulse auf der automobilen Customer Journey: Laut einer Ipsos-Studie im Auftrag der Dekra suchen fast 70 Prozent der Autofans ihr neues Fahrzeug auf Portalen wie mobile.de oder autoscout24. Kein Wunder, dass Autobörsen für die Leadgenerierung von Automobilbetrieben heute unerlässlich sind. Mit diesen 7 Erfolgsregeln der LDB Gruppe nutzen Sie als Automobilbetrieb Fahrzeugbörsen optimal:

  1. Kreative Beschreibungen platzieren. Viele Händler platzieren einen Standard-Beschreibungstext für ihre Fahrzeuge. Damit vergeben sie eine große Chance, weil sie sich nicht vom Angebot der Mitbewerber abheben. Kreative Beschreibungen dagegen werden häufiger von Interessenten geklickt.
  2. Viele Bildmotive in guter Qualität verwenden. Es gilt: je mehr Bilder, desto besser. Wichtig: Die Fotos sollten bei freundlichem Wetter aufgenommen werden, nicht bei grau verhangenem Himmel. Fotos wirken zudem professioneller, wenn sie mit einem einheitlichen Hintergrund präsentiert werden. Tipp: aktivierende Buttons in die Bilder einsetzen – zum Beispiel „Jetzt probefahren“.
  3. Vollständige Informationen zum Fahrzeug bieten. Autobörsen bieten Interessenten spezielle Filter, mit denen sie nach ihrem Wunschfahrzeug suchen können. Daher sollte der Fahrzeugdatensatz mit vollständigen und korrekten Ausstattungsmerkmalen versehen sein.
  4. Preis recherchieren und anpassen. Der Preis ist für viele Nutzer von Autobörsen der wichtigste Filter bei der Fahrzeugsuche. „Nehmen Sie sich Zeit und recherchieren Sie gründlich, bevor Sie einen Angebotspreis festlegen“, rät Doris Gietl, Head of Business Developement & Marketing bei der LDB Gruppe. „Auch nachdem Sie die Angebote eingestellt haben, sollten Sie die verschiedenen Preise vergleichbarer Fahrzeuge regelmäßig überprüfen und anpassen.“
  5. Kundenbewertungen präsentieren. Für die meisten Interessenten sind die Bewertungen anderer Kunden enorm wichtig. Viele Börsen zeigen Kundenbewertungen auf der Händlerseite als Orientierung für andere Nutzer. Wichtig deshalb: Sorgen Sie für positive Kundenmeinungen!
  6. Die Marke des Autohauses stärken. „Zeigen Sie den Interessenten, warum es sich lohnt, zu Ihnen zu kommen – und nicht zur Konkurrenz“, sagt Doris Gietl. Dafür sollte der Auftritt bei der Autobörse wie die eigene Homepage genutzt werden. Das heißt: Zeigen Sie Fotos von Ihrem Autohaus und Ihrem Team. Beschreiben Sie Ihr Unternehmen und wofür Sie stehen. Das schafft Vertrauen.
  7. Jede Kundenanfrage beantworten. Unglaublich, aber wahr: Viele Kundenanfragen, gerade von Fahrzeugbörsen, werden in Autohäusern nicht bearbeitet oder beantwortet. Auch wenn klar ist, dass nicht aus jeder Anfrage ein qualifizierter Lead wird, sollte doch jeder Kunde, der Kontakt aufnimmt, eine schnelle Antwort bekommen. Hilfreich für eine 100-prozentige Bearbeitungsquote sind Automotive Leadmanagement-Systeme wie beispielsweise die Omnichannel-Plattform CXBox der LDB Gruppe.

 

Über die LDB Gruppe

Die LDB Gruppe ist der führende deutsche Technologie-Anbieter für Kundenkommunikation und Kundenbeziehungsmanagement im Autohandel. Die Unternehmensgruppe steht für praxisgerechte digitale Anwendungen und Services für Autohäuser, Werkstätten und Automobilbetriebe. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Berlin wurde 1973 gegründet und gilt als Pionier bei der Digitalisierung der Branche.

Als einziger Anbieter im Markt liefert LDB Lösungen für alle klassischen und digitalen Touchpoints und Kanäle. Mit profundem Wissen um die Erwartungen moderner Automobilzielgruppen unterstützt LDB damit die gesamte Kommunikationskette, so dass Kunden zielgruppengenau, systemübergreifend und ohne Medienbruch entlang der gesamten automobilen Customer Journey begleitet werden. Die Technologien der LDB Gruppe wie etwa die cloudbasierte Omnichannel-Lösung CXBox garantieren unter anderem verlässliche telefonische Erreichbarkeit, kanalübergreifendes Arbeiten, aktives Bewertungsmanagement und digitale Kundenverwaltung. Über 1.800 Kunden nutzen bereits die Branchenlösungen von LDB.

Neben dem Hauptsitz in Berlin ist das Unternehmen an den Standorten Deggendorf, Templin und Pforzheim vertreten, wo mehr als 350 Mitarbeiter rund 3,5 Millionen Anrufe pro Jahr für die LDB-Kunden entgegennehmen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.ldb.de.