Skip to content

Die KI-Plattform brainsuite analysiert jetzt auch Regalumfelder

Die KI-basierte Plattform brainsuite des MarTech-Start-Ups aimpower ermöglicht es ab sofort, Produktplatzierungen im Regalumfeld zu testen. Die einzigartige Technologie von aimpower zeigt eine Genauigkeit von über 95 Prozent in der Bewertung der Aufmerksamkeitswirkung.

Frankfurt am Main, 25. Juni 2024 – Mit der KI-Plattform brainsuite ermöglicht es aimpower Unternehmen, ihre Anzeigen, Social Media Videos und auch Produktdesigns zu analysieren und zu optimieren. Die bisherige Lösung für die Analyse der Produktverpackung wird nun erweitert, um Tests im Umfeld eines Regals zu ermöglichen. Unter dem Namen „Pack + Shelf” ist diese erweiterte Analyse seit drei Monaten in der Betaphase. Sie wird ab sofort allen Kunden:innen von aimpower zur Verfügung stehen.  Ein auch nur annähernd vergleichbares Verfahren gibt es bisher nicht am Markt.

„Pack + Shelf beruht auf einer bereits bestehenden Lösung, die Produktverpackungen analysieren konnte“, sagt Peter Krause, Gründer und CEO von aimpower. „Die Neuerung ist, dass Produktverpackungen jetzt auch im Umfeld eines Regals oder Planograms getestet werden können. Damit erweitern wir unsere Analysemöglichkeiten um einen wichtigen Aspekt: die Wirksamkeit im Regal. Denn das ist der Punkt, an dem sich ein Produkt durchsetzen und die Aufmerksamkeit der Kund:innen auf sich ziehen muss. Mit unserer Neuentwicklung können unsere Kunden nun auswerten, wie eine Produktverpackung am Point of Sale (PoS) wirkt.“

Da das Testen eines Verpackungsdesigns – insbesondere im Zusammenhang mit dem Regal – üblicherweise langwierig und kostspielig ist, werden diese Tests zumeist erst in der letzten Phase des Entwicklungsprozesses durchgeführt. Häufig werden dann nicht alle Stock Keeping Units (SKU) getestet, sondern nur die vorab definierten sogenannten „Hero“ Produkte. Daher gehen viele Designs ungetestet in den Handel – vor allem bei Multi-SKU-Marken oder Einzelhandelsmarken. „Pack + Shelf“ bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre bisherigen Prozesse zu ergänzen: Die KI-basierte Technologie gibt in Minutenschnelle Feedback zu Verpackungsdesigns und Regalplatzierungen. So werden Stärken und Schwächen identifiziert. Sie können anschließend sofort bearbeitet werden. Es handelt sich um ein iteratives Testverfahren, das während des gesamten Entwicklungsprozesses genutzt werden kann.

„Da für das Category Management entscheidend ist, wo welche SKU, welche Marke, welche Unterkategorie platziert werden soll, ist ein Test des Regalumfelds für Markenartikler überaus relevant“, sagt Dr. Dirk Held, Gründer von aimpower und Verhaltensökonom. „Das Verfahren schließt für unsere Kunden selbstverständlich auch die Auswertung der Verpackungs- und Marketingstrategien von Mitbewerber:innen ein sowie eine übergeordnete Betrachtung von Designstrends in der Branche. Unternehmen können dank unserer KI-gestützten Competitive Intelligence umfassend analysieren, was innerhalb ihrer Zielgruppe und Branche erfolgreich wirkt. So wird es möglich, die Effektivität der eigenen Produktverpackung nachzuvollziehen und iterativ zu verbessern.“

Eine solche umfassende Lösung ist weltweit einzigartig. Die brainsuite von aimpower ist die einzige Plattform, auf der Unternehmen sämtliche relevanten Bereiche der Wirkungstreiber von Werbung im Zusammenspiel analysieren können. Sie berücksichtigt bei ihren Tests mehr als 200 verschiedene Leistungskennzahlen (KPIs) aus den Bereichen Aufmerksamkeit, Branding, Strategic Fit, Persuasion, Emotional Engagement und Processing Ease.

„Seit März haben wir die Möglichkeit, die Pack + Shelf Solution von aimpower zu nutzen, und haben bereits wertvolle Erkenntnisse für unser Verpackungsdesign und Category Management gewonnen. Pack+Shelf ermöglicht es uns, die Effektivität unserer Produktverpackungen im Regalumfeld präzise zu analysieren und zu optimieren“, sagt Vera Wagner, Head of Global Shopper Excellence bei Henkel.

„Unsere Technologie wendet Normen an, die auf Tausenden von verschiedenen Verpackungen in unterschiedlichen Kategorien basieren“, sagt Dr. Christian Scheier, Gründer von aimpower und Neuropsychologe. „Unsere KI-Modelle sind darauf trainiert, menschliches Blickverhalten und damit Aufmerksamkeitstrigger vorherzusagen. Auf Basis der Ergebnisse lassen sich Verpackungsdesigns und Regalplatzierungen wirksam gestalten. Schließlich ist die Produktverpackung von größter Bedeutung: Sie erregt nicht nur Aufmerksamkeit und vermittelt Informationen, sondern beeinflusst die Kaufentscheidung der Verbraucher:innen. Daher sind Investitionen in ein effektives Verpackungsdesign und eine entsprechende Strategie im Category Management für den Erfolg im wettbewerbsorientierten Einzelhandelsumfeld unerlässlich. Mit dieser Innovation setzen Unternehmen neue Maßstäbe im Verpackungsdesign und sichern sich entscheidende Wettbewerbsvorteile.“

Über aimpower 

Mit Hilfe von brainsuite, der KI-basierten SaaS-Plattform des Marketing-Tech-Unternehmens aimpower, können werbetreibende Unternehmen ihren Marketing-ROI signifikant erhöhen – durch höhere Wirksamkeit jedes einzelnen Werbemittels, konsistentere Markenführung und agilere Prozesse. brainsuite analysiert Marketingmaßnahmen automatisch und in Minutenschnelle auf Grundlage einer proprietären künstlichen Intelligenz, die mit Milliarden von menschlichen Verhaltensdaten trainiert wurde. Die SaaS-Plattform bewertet die Effektivität von Werbemitteln jeder Art, von Videos, Print und digitalen Anzeigen bis hin zu Verpackungsdesign, Regalen, Social-Media- oder E-Commerce-Inhalten auf Basis der Konsumentenwahrnehmung und neurowissenschaftlichen Erkenntnissen und liefert konkrete Optimierungsansätze.  aimpower wurde 2020 vom Neurowissenschaftler Dr. Christian Scheier, dem Werbepsychologen Dr. Dirk Held und dem Digital Transformation-Experten Peter Krause in Hamburg gegründet. Die Plattform wird heute von mehr als 400 Marken in 35 Ländern eingesetzt und ist in 25 Sprachen verfügbar. Zu den Kunden gehören u. a. PepsiCo, Henkel, AnheuserBusch InBev, ebay, die Sparkassen Finanzgruppe und dm.  aimpower ist Mitglied im KI Bundesverband. 

www.aimpower.ai