zurück

Freshdesk baut weltweite Präsenz aus und eröffnet Büro in Berlin

 

Freshdesk Logo

Freshdesk, der führende Anbieter von cloudbasierter Kundensupport-Software, gab heute die Eröffnung eines Büros in Berlin bekannt. In rund einem Jahr hat Freshdesk seine Kundenbasis von 40.000 auf 80.000 Kunden verdoppelt. Davon kommt fast ein Drittel aus Europa. Zusätzlich zu dem bestehenden Büro in Großbritannien, ermöglicht das neue Berliner Büro eine bessere Unterstützung der europäischen Kunden. Des Weiteren soll mit der Deutschlandpräsenz das Wachstum im Mittelstand und bei Großunternehmen in ganz Europa gefördert werden.

Das Berliner Büro wird von Arun Mani, Managing Director Continental Europe, geleitet. Seit Anfang des Jahres ist Mani bei Freshdesk für die Unterstützung des europäischen Marktes sowie für den Ausbau der Präsenz des Unternehmens in dieser Region verantwortlich. Seine weiteren Aufgaben umfassen den Aufbau des Berliner Teams, die Betreuung der europäischen Kunden sowie die Skalierung der regionalen Geschäfte.

Vor Freshdesk war Arun Mani bei AppNexus tätig. Im Rahmen seiner dortigen Funktion als Vice President of Sales verfünffachte sich das Wachstum des Kerngeschäfts des Unternehmens innerhalb von nur drei Jahren. Der Auf- und Ausbau des globalen Sales-Teams gehörten ebenfalls zu seinen Verantwortlichkeiten. Vor AppNexus war Mani außerdem als Berater bei McKinsey & Company und Accenture tätig. Seinen MBA-Abschluss machte er an der renommierten INSEAD Business School in Frankreich.

„Wir wissen, dass die Kundenbedürfnisse von Region zu Region sehr unterschiedlich sind und freuen uns daher, unsere Präsenz in Europa auszubauen. Unser Standort in Berlin bietet uns die Möglichkeit, ein hohes Maß an Service zu bieten, das lokale Bewusstsein für Freshdesk zu stärken und zu einem aktiven Mitglied der lokalen Wirtschaft zu werden”, sagt Mani und fügt hinzu: “Unser Team wächst! Wir suchen aktuell nach weiteren Mitarbeitern und möchten bis zum Ende des Jahres verschiedene Schlüsselpositionen in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Projektmanagement besetzen.”

„Freshdesk hat entschieden: Die Digitalmetropole Berlin überzeugte auf der Suche nach dem idealen Standort für eine europäische Dependance. Die boomende Startup-Szene war ebenso verlockend wie das inspirierende Tech-Umfeld. Wir freuen uns sehr, ein weltweit führendes Softwareunternehmen für Kundensupport in Berlin willkommen zu heißen“, sagt Dr. Stefan Franzke, Sprecher der Geschäftsführung von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie.

Mit der Eröffnung des Berliner Büros erreicht Freshdesk einen weiteren Meilenstein. Erst kürzlich wurde Freshdesk als einziges Unternehmen zu dem ‚Gartner’s 2016 Magic Quadrant for CRM Customer Engagement Center‘ hinzugefügt.1 Des Weiteren knackte das Unternehmen die 80.000 Kundenmarke, akquirierte fünf Firmen zur Erweiterung der Produktpalette und führte seine In-App Messaging-Lösung (Hotline.io) ein.

Über Freshdesk:

Freshdesk Inc., 2010 gegründet, ist der führende Anbieter für cloudbasierte Customer Engagement-Software. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in San Bruno, Kalifornien. Weitere Niederlassungen sind in Deutschland, Großbritannien, Australien und Indien. Mit dem Hauptprodukt ‚Freshdesk‘ ermöglicht das Unternehmen umfassenden Kundensupport für Firmen per E-Mail, Telefon, Internetseiten, Foren und Social-Media. Weitere Freshdesk-Produkte sind Freshservice (eine Lösung für cloudbasierte Sevice-Desks und IT-Service Management) und Hotline (eine In-App-Plattform für ‚Mobile-First‘-Unternehmen). Die Funktionen, die intuitive Benutzeroberfläche und das sogenannte Freemium-Preismodell, haben bereits Teams und Unternehmen unterschiedlichster Größe überzeugt. Freshdesk hat weltweit 80.000 Kunden, darunter 3M, Honda, Bridgestone, Hugo Boss, University of Pennsylvania, Toshiba und Cisco. Weitere Informationen unter: http://www.freshdesk.com.