zurück

Fußball-EM: Deutsche mit größtem Optimismus in Europa

example-logo-detail-CS4

Die Deutschen zeigen was das Abschneiden der eigenen Mannschaft anbelangt den mit Abstand größten Optimismus – dies hat eine Reihe von Umfragen im Auftrag von Rocket Fuel (NASDAQ: FUEL), einem führenden Anbieter einer programmatischen Marketingplattform auf Basis von künstlicher Intelligenz, ergeben. Demnach waren 70% der befragten Deutschen davon überzeugt, dass „Die Mannschaft“ den Titel nach Hause holen wird.

 

rf umfrage

 

Deutschland am häufigsten als Favorit genannt

Besonders interessant ist außerdem, dass auch in Frankreich, Italien, Spanien und dem Vereinigten Königreich ein großer Teil der Befragten das deutsche Team als favorisiert betrachtet: 24% der Spanier, 25% der Italiener, 32% der Franzosen und erstaunliche 40% der Briten denken, dass Deutschland Europameister wird. Damit sind die Briten gleichzeitig am pessimistischsten gegenüber dem eigenen Team: Nur 23% Prozent glauben, dass der Titel in diesem Jahr nach England geht.

Über alle fünf Länder hinweg glaubt somit die Mehrheit (40%), dass Deutschland Europameister wird.

 

Digitale Medien als wichtigste Informationsquelle

Untersucht wurde zudem, wie sich die Nutzer schon jetzt, vor Beginn des Turniers, auf dem Laufenden halten. Die Hälfte (51%) der befragten Europäer gab an, täglich digitale Quellen zu diesem Zweck zu nutzen. 88% tun dies immerhin einmal pro Woche. Die Ergebnisse deuten zudem darauf hin, dass das Interesse an der EM ansteigen wird, je weiter das Turnier voranschreitet – 67% gaben an, dass sie die Gruppenphase verfolgen werden, 82% wollen zum Viertelfinale einsteigen und bei Halbfinale und Finale sind schließlich 90% bzw. 93% dabei.

Während des Turniers will die Hälfte der Befragten bei diesem Turnier stärker auf das Internet als Informationsquelle setzen als in den Jahren zuvor. Die Mehrheit (57%) hat vor, Inhalte zur EM von überall aus abzurufen. Auch Online-Video wird dabei eine signifikante Rolle spielen: 51% wollen den Kanal nutzen, um sich über verpasste Partien zu informieren.

 

Nutzung sämtlicher Endgeräte nimmt zu

Die Befragten in den fünf europäischen Ländern gehen davon aus, dass ihre Nutzung verschiedener Endgeräte während der EM deutlich ansteigt:

  • 66% sagten, dass sie mehr TV schauen werden
  • 41% werden ihre Computer verstärkt nutzen
  • 37% steigern ihre Smartphone-Nutzung
  • 27% greifen häufiger zum Tablet

 

Kommentar Oliver Hülse, Geschäftsführer D-A-CH, Rocket Fuel:

„Die Menschen in Deutschland sind so optimistisch wie selten zuvor was den Erfolg der Fußballnationalmannschaft bei der kommenden EM angeht. Einen bedeutenden Sieg wird das Turnier aber ganz sicher auch den digitalen Medien bescheren. Es wird die erste vollständig digitalisierte Europameisterschaft werden: Die Menschen werden so stark wie noch nie Online-Video und Streaming nutzen und sie werden im Laufe des Tages und besonders am Abend, wenn die Spiele stattfinden, immer wieder zwischen Smartphones, Tablets, Laptops und Fernsehern hin und her wechseln. Rocket Fuels Technologie, die künstliche Intelligenz auf Big Data-Niveau einsetzt, kann dabei helfen, die günstigsten Momente zu ermitteln, um den richtigen Nutzer für Ihr Produkt oder Ihre Marke zu erreichen.“

 

Methodik der Umfragen

Die Untersuchung basiert auf einer Online-Befragung von 1.190 Personen in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und dem Vereinigten Königreich.