zurück

Teuer und sicher – so wollen Besitzer Immobilien verkaufen

 

  • 99 % privater Immobilienverkäufer ist ein hoher Preis wichtig
  • 96 % privater Immobilienverkäufer legen großen Wert auf Rechtssicherheit
  • für lediglich 59 % privater Immobilienverkäufer ist ein schneller Verkauf von Bedeutung

Berlin, 27. März 2018 – Aus einer Studie von realbest, Deutschlands erster digitaler Verkaufsplattform für Wohnimmobilien, geht hervor, dass für private Besitzer der Preis beim Immobilienverkauf ausschlaggebend ist. Für 99 % ist ein möglichst hoher Preis wichtig, dicht gefolgt von Rechtssicherheit mit 96 %. Eine kurze Verkaufsdauer ist hingegen für lediglich 59 % von Bedeutung, während 65 % Wert auf einen passenden Käufer legen.

Ziel der Studie, an der im Dezember 2017 bundesweit 1.077 private Immobilienbesitzer teilgenommen haben, war es herausfinden, welche Faktoren privaten Immobilienbesitzern beim Verkauf ihrer Immobilie am wichtigsten sind. Die Befragung hat auch ergeben, dass 73 % der Verkäufer am liebsten mit einem Makler zusammenarbeiten. Der wichtigste Grund hierfür ist ihr Wissen um die rechtliche Lage. Außerdem schätzen Verkäufer die Fachexpertise der Makler, ihre Erfahrung bei der Auswahl von passenden Käufern sowie den geringeren Arbeitsaufwand.

“Genau hier setzen wir mit realbest an,” erklärt Mathias Baumeister, Gründer und Geschäftsführer der Plattform. “Wenn man rechtssicher verkaufen möchte, ist es unerlässlich, mit einem Makler zusammenarbeiten. Deshalb stellt realbest dem Kunden stets nur geprüfte Makler mit positiver Verkaufshistorie zur Seite und behält die Vermarktungsaktivitäten mit im Blick.”

Die weiteren Erkenntnisse der Studie waren für Mathias Baumeister zum Teil unerwartet: „Dass die Verkaufsdauer für fast jeden zweiten keine Rolle spielt, hat uns überrascht. Wie wichtig der Preis für Immobilienverkäufer ist, merken wir daran, welche Gebote bei uns den Zuschlag erhalten.

Da unsere Plattform nahezu alle Verkaufsschritte online abbildet, behalten die Verkäufer stets die Kontrolle über den gesamten Prozess. Den individuellen Bedürfnissen jedes Verkäufers wird somit Rechnung getragen. Diesen transparenten Ansatz werden wir ausbauen und weiter professionalisieren.”

 

Über realbest

realbest ist Deutschlands erste digitale Verkaufsplattform für Wohnimmobilien. Der Prozess aus Kundensicht reicht von der Immobilienbewertung für den privaten Immobilienverkäufer bis zur Online-Reservierung durch den Käufer. Marktprofis wie Immobilienmakler, Finanzdienstleister und andere Vermittler können die Akquise und die Vermittlung von Wohnimmobilien online abwickeln. Zudem können sie Beziehungen zu potenziellen Käufern und Verkäufern aus dem eigenen Kundenbestand teilen und dabei von Kooperationen im Netzwerk profitieren. Damit sorgt realbest für eine schnellere Kaufabwicklung bei hoher Transparenz, an deren Ende der Bestpreis für den Verkäufer steht. Das Berliner Unternehmen wurde 2013 von Mathias Baumeister und Axel Winckler gegründet und beschäftigt mittlerweile 50 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.realbest.de.