zurück

ADP vereinheitlicht mit der Einführung von ADP iHCM 2 Entgeltabrechnung und Human Capital Management für wachstumsorientierte Unternehmen in Deutschland, Italien, den Niederlanden und Großbritannien

Die neue Version steigert das Mitarbeiterengagement und die betriebliche Skalierbarkeit durch eine moderne und reaktionsschnelle Benutzererfahrung auf einer einheitlichen europäischen Cloud-Architektur.

Neu-Isenburg – 24. Oktober 2017 – ADP (NASDAQ: ADP),, weltweit einer der führenden Anbieter von Human Capital Management (HCM) Lösungen, gibt heute die Markteinführung von ADP iHCM 2 in vier europäischen Märkten bekannt.

ADP iHCM 2 ist ein Komplettsystem für Human Capital Management in der Cloud, das Unternehmen dabei hilft, Kosten zu senken, das Mitarbeiterengagement zu steigern und Betriebsprozesse zu vereinheitlichen.  Als umfassende Lösung kombiniert es die Erfahrung von ADP in der Lohn- und Gehaltsabrechnung mit einer erweiterten Palette von HR-Technologien, um so zukunfts- und wachstumsorientierte Unternehmen zu unterstützen.

ADP iHCM 2 vereinfacht und verschlankt HR-Prozesse für Lohn- und Gehaltsabrechnung, Talentakquise, Zeitmanagement, Leistungsmanagement sowie Entwicklung und Schulung.  Außerdem bietet es Tools für Personalverwaltung, -berichterstattung und -analyse. Mit seiner offenen Architektur und seinen flexiblen Konfigurationsoptionen lässt sich ADP iHCM 2 genau auf die Bedürfnisse eines Unternehmens abstimmen und vereinfacht so das Human Capital Management innerhalb und zwischen den einzelnen Ländern.

Das Produkt ist zunächst in Deutschland, Italien, den Niederlanden und Großbritannien in der jeweiligen Landessprache erhältlich. Weitere Märkte sollen zukünftig erschlossen werden.

ADP iHCM 2 basiert auf der ADP iHCM-Plattform, einer einheitlichen europäischen Cloud-Architektur und bietet erstklassige Sicherheit und Konformität hinsichtlich der Datenschutz-Grundverordnung, die im kommenden Mai in Europa umgesetzt wird. Die Benutzer können sich darauf verlassen, dass alle Entgeltabrechnungen und HR-Prozesse den lokalen und europäischen Standards entsprechen und dass sie Zugriff auf das einzigartige globale Know-how sowie die Managed-Services von ADP haben.

„ADP hat ein komplettes Paket geschnürt: Wir haben Entgeltabrechnung und Personalwesen zusammengeführt, um wachstumsorientierten Unternehmen dabei zu helfen, ihre Mitarbeiter besser zu managen”, sagte Don McGuire, Präsident EMEA bei ADP. „Unsere Evolution-of-Work Forschung zeigt, dass sich die Welt von der Unternehmens- und Prozesszentriertheit hin zu mehr Digitalität und Echtzeit gewandelt hat. Sie ist heute außerdem deutlich stärker am Personal ausgerichtet. Mit der Einführung von ADP iHCM 2 brechen wir alte Strukturen, um zukunftsorientierten Unternehmen eine Möglichkeit zu geben, nahtlosere, relevantere und nützlichere Arbeitserfahrungen für die Mitarbeiter zu ermöglichen.“

Human Capital Management hat in den letzten Jahren ein massives Wachstum und reichlich Innovation erlebt. Allzu oft basieren Kaufentscheidungen auf ausgeklügelten Funktionalitäten und coolen Widgets, die aber nicht den Kern der Arbeitserfahrungen treffen. Durch die Zusammenführung von Entgeltabrechnung und HR-Management auf einer einzigen Plattform haben wir uns zum Ziel gesetzt, ADP iHCM 2 zu einem der interessantesten Tools für Mitarbeiter und HR-Teams zu machen, um die Bereiche zu verbinden, die für die menschliche und unternehmerische Leistung am wichtigsten sind.

Weitere Informationen zu den ADP iHCM 2-Funktionen finden Sie in den Hinweisen für Redakteure.

***

 

Über ADP

Vom Zweimannbetrieb zum global agierenden Konzern: Derzeit vertrauen weltweit über 620.000 Unternehmen sämtlicher Betriebsgrößen und Branchen auf die maßgeschneiderten, Cloud-basierten HR-Lösungen von ADP, um das Potenzial ihrer Mitarbeiter optimal auszuschöpfen. Als verlässlicher Partner in einem höchst komplexen Markt bietet ADP umfangreiche Dienstleistungen rund um Entgeltabrechnungen und Personalmanagement. Kunden können sich dabei auf die tiefgreifende Branchenexpertise, in den Bereichen Datenschutz, Steuern und örtlicher Regularien, verlassen.

Zu den wichtigsten Produkten zählen ADP AdvancedPay, ADP SmartPay, ADP GlobalView® HCM sowie ADP EasyPay. Hauptsitz des 1949 gegründeten US-Unternehmens ist in Roseland, New Jersey. Der deutsche Hauptsitz befindet sich in Neu-Isenburg, Hessen. Die 60.000 Mitarbeiter unter der Leitung von CEO Carlos Rodriguez sind in mehr als 112 Ländern tätig und erzielten im Geschäftsjahr 2016 einen globalen Umsatz von 11,7 Milliarden US-Dollar.

Weitere Informationen finden Sie unter www.de-adp.com.

ADP sowie ADP – A more human resource und das ADP Logo sind eingetragene Marken der ADP, LLC. Copyright © 2017 ADP, LLC. Alle Rechte vorbehalten.