zurück

Dashlane launcht „Dashlane 5“

  • Neue Web-Erweiterung: „Dashlane 5“ direkt im Browser nutzbar
  • „DashIQ™“: Automatisches Ausfüllen von Online-Formularen auf Basis künstlicher Intelligenz
  • Dashlane startet „Bug-Bounty-Programm“ auf der Plattform HackerOne02
  • Zu den neuen Funktionen zählen u.a. die Unterstützung von Face ID von Apple und neuen Authentifizierungstechnologien von Intel.

Berlin, 2. November 2017 – Dashlane, die Sicherheitstechnologie zum Schutz von Passwörtern und Identitäten im Netz, launcht „Dashlane 5“ und vereinfacht damit den Schutz von Passwörtern im Internet. „Dashlane 5“ ist auf jedem Endgerät, jedem Browser und jeder Plattform verfügbar, darunter ab sofort auch Linus, Edge und Chromebook. Durch die nahtlose Integration in den Browser mit der neuen Web-Erweiterung von „Dashlane 5“, kann jeder seine Passwörter und persönlichen Daten, unabhängig von der verwendeten Technologie, verwalten.

 Seit dem Release von „Dashlane 4“ im Jahr 2016 hat Dashlane weltweit fünf Millionen Benutzer hinzugewonnen und ermöglicht aktuell neun Millionen Benutzern und 7.000 Unternehmen die unkomplizierte Einrichtung eines Passwort-Managers. Im Oktober 2017 zeichnete Stiftung Warentest Dashlane als „empfehlenswert“ aus. In die Entwicklung von „Dashlane 5“ ist das wertvolle Feedback von Benutzern in jede neue Funktion eingeflossen – von einem nahtloseren Surf-Erlebnis bis hin zu einem Dashlane-Produkt, das für alle Plattformen und Browser verfügbar ist.

Das Ergebnis ist eine brandneue Web-Erweiterung, die direkt im Browser funktioniert, sodass die Benutzer auf keine separate Anwendung für die Nutzung von Dashlane angewiesen sind. „Das Problem mit den Passwörtern betrifft letztlich jeden. Unsere Mission ist es, eine universelle Lösung bereitzustellen, die überall funktioniert“, erklärt Alexis Fogel, Mitbegründer von Dashlane und Produktleiter. „Mit ‚Dashlane 5‘ sind wir weiterhin führend bei der Herstellung eines Produkts mit den besten Sicherheitsfunktionen, das zeitgleich einfach genug ist, um von wirklich jedem verwendet zu werden – völlig unabhängig von den vorhandenen Computerkenntnissen und Devices.“

 Innovation durch „DashIQ™“

„Dashlane 5“ ist intelligenter als je zuvor: Unterstützt durch „DashIQ™“, die leistungsstarke Technologie für maschinelles Lernen, verfügt Dashlane branchenweit über die modernsten und schnellsten Technologien für das automatische Ausfüllen von Online-Formularen. Noch weiter verbessert wird dies durch das sich selbstkorrigierende und selbstlernende automatische Ausfüllen und das stetige Testen auf Basis künstlicher Intelligenz von „Dashlane 5“, was für eine höhere Genauigkeit bei dem automatischen Ausfüllen von noch mehr Websites sorgt.

Mit „Dashlane 5“ ist des automatischen Ausfüllens nun auch für Mobilgeräte verfügbar. „Die Nachfrage nach einer Kontoanmeldung und Web-Checkouts für Mobilgeräte ist aufgrund der stark wachsenden Nutzung mobiler Devices größer als je zuvor“, führt Fogel weiter aus. „Die Nutzer erwarten mittlerweile einfach, unterwegs genauso produktiv zu sein, wie sie es von ihrem Desktop gewohnt sind. Genau deshalb machen wir es unseren Nutzern nun möglich, das gleiche hochqualitative Erlebnis beim Ausfüllen von Formularen auch in mobilen Browsern zu erleben.“

Umfangreiche neue Funktionen

„Dashlane 5“ ist mit den neusten Funktionen ausgestattet, welche die Sicherheitsstandards weiter verbessern und mit denen sich reibungslos und sicherer surfen lässt. Dazu zählen die Unterstützung von Face ID und weiteren neuen iPhone-Funktionen, eine nahtlose Zwei-Faktor-Authentifizierung für wichtige Konten sowie die neuen Authentifizierungstechnologien von Intel. Zu den neuen Funktionen zählen:

  • Neue Web-Erweiterung
    • Mit „Dashlane 5“ ist Dashlane zum ersten Mal auch für Linux (sowohl Chrome als auch Firefox) und für Chromebook und Microsoft Edge verfügbar.
  • Anwender können die funktionsreiche Browser-Version nutzen, ohne eine Desktop-App installieren zu müssen. Passwörter stehen damit jeder Zeit zur Verfügung, ganz egal, wo der Nutzer online ist.
    • Die Dashlane Web-Erfahrung wurde mit einem modernen Design überarbeitet, das in Einklang mit dem Rest der Marke Dashlane steht. Die neuen Web-Elemente sind dezenter und perfekt in den Browsern integriert, wodurch das Online-Erlebnis der Benutzer schneller und bequemer wird.

 

  • Branchenführendes automatisches Ausfüllen
  • „Dashlane 5“ entwickelt sich kontinuierliche Forschung und Entwicklung von „DashIQ™“ stetig weiter. Das bedeutet, dass das automatische Ausfüllen Benutzer zuverlässig und häufiger frustrationsfrei anmeldet – auf mehr Geräten und für mehr Online-Konten.
  • Sollte ein Benutzer jemals auf eine Seite stoßen, die nicht erkannt wird, muss er die entsprechenden Felder nur einmal ausfüllen. Danach wird dies von der Funktion zum automatischen Ausfüllen übernommen.

 

  • Höchste Sicherheit
  • Zweistufige Authentifizierung: Die Anmeldung in persönlichen oder gemeinsamen Konten erfolgt mit aktivierter zweistufiger Authentifizierung.  Dazu werden einmalige Zugangscodes innerhalb von Dashlane generiert, gespeichert und angezeigt. Dashlane wird für die entsprechenden Zugangsdaten alle 30 Sekunden einen eindeutigen sechsstelligen Sicherheitscode erstellen.
  • Intel-Authentifizierung: Dashlane arbeitet mit Intel zusammen, um sowohl dessen „Software-Guard-Erweiterungen (SGX)“ als auch die integrierte „Universal-Second-Factor-Authentifizierung (U2F)“ zu unterstützen. Dashlane ist der erste und einzige Passwort-Manager, der diese innovativen Technologien unterstützt, und damit Nutzer mit einer zusätzlichen und hardwarebasierten Sicherheitsebene ausstattet.

 

  • HackerOne
  • Dashlane betreibt jetzt ein öffentliches „Bug-Bounty-Programm“ auf HackerOne. Auf der Plattform können Tausende ethische Hacker die Sicherheit von Dashlane testen und so dazu beitragen, dass die Nutzer stets geschützt sind. Hochqualifizierte Sicherheitsexperten arbeiten daran, potenzielle Risiken bei Dashlane aufzuspüren und sicherzustellen, dass diese nicht ausgenutzt werden.

 

  • Verbesserungen für Mobilgeräte
  • Die Safari-Erweiterung sowie die Android-, iPhone- und iPad-Browser von Dashlane wurden aktualisiert und umfassen nun ebenfalls „DashIQ™“. Den Nutzern wird somit ein einfacheres und dennoch leistungsstärkeres Erlebnis geboten. Zudem wird die mobile Anwendung ebenfalls durch die genauesten Fähigkeiten zum automatischen Ausfüllen von Zugangsdaten und Passwörtern unterstützt.

 

  • Lesen/Schreiben in der Web-Anwendung              
  • Mit „Dashlane 5“ können Nutzer der Web-App nicht nur Passwörter, Kreditkarten-Informationen und Notizen einsehen, sondern diese auch zur Web-App hinzufügen, bearbeiten und/oder daraus entfernen.
  • Benutzer können ebenfalls ein Dashlane-Konto in der Web-App erstellen und diese als Tresor nutzen, ohne eine Erweiterung installieren zu müssen.

 

  • Funktionen für alle Betriebssysteme
  • Apple-Endgeräte: Dashlane-Benutzer profitieren von der neuen Face ID-Funktion auf dem iPhone X zur sicheren Authentifizierung von Anmeldungen. Zudem können mittels der Drag-and-Drop-Funktion Anmeldeinformationen zwischen Apps auf dem iPad verschoben werden.
  • Android O: Die neueste Android-Version ermöglicht automatische In-App-Anmeldungen, sodass Dashlane-Benutzer sich keine Gedanken über die Erstellung oder manuelle Eingabe starker Passwörter machen müssen.

 

  • Password Changer™
  • Der exklusive „Password Changer™“ von Dashlane, mit dem Passwörter mit nur einem Klick direkt in der App oder dem Browser änderbar sind, funktioniert jetzt für mehr als 500 Websites und wächst, angetrieben durch „DashIQ™“, stetig weiter.

 

  • Sprachen
  • „Dashlane 5“ ist als voll native Version in vier weiteren Sprachen verfügbar: Holländisch, Schwedisch, Chinesisch und Koreanisch. Damit ist Dashlane jetzt mit elf Sprachen kompatibel.

 

  • Redesign der Marke
    • „Dashlane 5“ zeichnet sich durch ein neues und aufgefrischtes Markendesign aus, womit die Marke Dashlane sich auf die zentralen Werte ausgerichtet: „Einfachheit, Universalität und Privatsphäre.“
  • Neues Logo: Abgestimmt auf eine maßgeschneiderte Wortmarke ist das optimierte Symbol eines Impalas jetzt von einem Schild eingeschlossen. Das Symbol spiegelt Vertrauen und Sicherheit wieder – die Kernelemente von Dashlane.
    • App-Symbole: Teil der Aktualisierung der Dashlane-Apps sind zudem über 250.000 gestaltete Website-Symbole. Damit können Benutzer die Logos der Lieblings-Websites leicht erkennen, wenn sie Dashlane nutzen oder Konten bearbeiten.

 

Über Dashlane:

Dashlane ist eine führende und patentierte Sicherheitstechnologie zum Schutz von Passwörtern und Identitäten im Netz. Mit Hilfe eines Passwort-Managers generiert und schützt Dashlane alle Passwörter und Daten des Benutzers und speichert diese nur lokal ab. Die „digitale Brieftasche“ („digital Wallet“) verwaltet alle digitalen Transaktionen und Informationen sowie Kreditkartennummern, Ausweisdokumente und Adressen. Bereits über neun Millionen Nutzer weltweit schützen ihre digitale Identität mit der AES-256-Verschlüsselungs-Technologie von Dashlane. Die App kann kostenlos auf dem Desktop-PC und auf mobilen Geräten angewendet werden. Dashlane wurde 2012 von Alexis Fogel, Bernard Liautaud, Guillaume Maron und Jean Guillou gegründet, CEO ist Emmanuel Schalit. Stiftung Warentest zeichnet Dashlane im Oktober 2017 mit der Note “gut” (1,8) aus. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in New York City, eine weitere Niederlassung gibt es in Paris. Weitere Informationen finden Sie auf www.dashlane.com.