zurück

Eine Nation von “Unbeschenkbaren”

Die neueste Studie von Groupon zeigt, dass die Mehrheit der Deutschen mindestens eine Person in der Familie hat, die scheinbar unbeschenkbar ist – weil sie bereits alles haben, wählerisch und schwer zufriedenzustellen sind

Groupon wird mit SOS-Telefonhotline & Geschenke-Guide zum Helferlein

  • 80 Prozent der Deutschen haben einen “Unbeschenkbaren” in der Familie – eine Person, für die es fast unmöglich ist, zu Weihnachten das richtige Geschenk zu finden.
  • Fast die Hälfte (44 Prozent), die solch einen Unbeschenkbaren in der Familie hat, fürchtet, dass ein falsches Präsent dem zu Beschenkenden das Gefühl vermittelt nicht gemocht zu werden.
  • Auf der Suche nach dem perfekten Geschenk ruft ein Viertel der Geschenksuchenden sogar jemanden an, um eine zweite Meinung einzuholen.
  • Groupon hat daher die Weihnachts-SOS-Telefonhotline ins Leben gerufen. Dieser Telefonservice ist mit echten Schwiegermüttern besetzt, die auch zu der Gruppe der Unbeschenkbaren zählen. 44 Prozent der Befragten verlassen sich auf ihren Partner, um ihrer Schwiegermutter ein passendes Geschenk zu kaufen.

Berlin, 5. Dezember 2017 – Wer kennt das nicht? Geschenke-Stress zu Weihnachten. Anstatt zu schlafen, denken viele über mögliche Geschenkideen nach, geben am Ende mehr Geld aus als geplant und fürchten dennoch, dass das gekaufte Geschenk beim Auspacken nicht den gewünschten Effekt bei den Liebsten auslöst. Wenn das zutrifft, dann versucht man für den einen Unbeschenkbaren in der Familie das perfekte Präsent zu finden. Die neueste Umfrage von Groupon zeigt, dass 80 Prozent der Deutschen mindestens einen dieser unbeschenkbaren Verwandten haben – eine Person, für die es fast unmöglich ist, ein passendes Geschenk zu kaufen. Und das bedeutet für alle Suchenden puren Stress zur gemütlichsten Zeit des Jahres. Für diejenigen, die nach dem perfekten Präsent für ihren persönlichen Unbeschenkbaren noch Ausschau halten, bietet Groupon die SOS-Telefonhotline an. Der Telefonservice bietet einmalig Hilfe und Tipps für festliche Geschenkempfehlungen.

Das Geschenke-Trauma

Warum sind Unbeschenkbare unbeschenkbar? Gründe gibt es genügend: Die meisten Unbeschenkbaren sind verwöhnt – fast die Hälfte (42 Prozent) der Befragten sagt, dass ihre Unbeschenkbaren bereits alles haben, während ein Fünftel (22 Prozent) sagt, dass die Verwandten und Freunde sehr wählerisch sind. Über 17 Prozent nehmen an, dass Unbeschenkbare einfach schwer zufriedenzustellen sind. Kein Wunder also, dass ein Viertel (25 Prozent) der Befragten zugibt, sich unter Druck gesetzt zu fühlen, wenn es darum geht dieses Jahr das perfekte Geschenk für diesen Unbeschenkbaren zu finden.

Der Unbeschenkbarste

Der oder die Unbeschenkbare kann jeder sein: die Nichte, der Bruder, die Schwiegermutter. Für die meisten Deutschen (25 Prozent) ist es der Lebenspartner, der ihnen Kopfzerbrechen bereitet. Es folgen die eigenen Mütter (13 Prozent) und die Väter (12 Prozent). Warum die unmittelbaren Familienmitglieder am schwersten zu beschenken sind, begründet die klinische Psychologin Linda Blair folgendermaßen: „Wir wissen eigentlich mehr über sie als über andere. Die emotionale Verbindung mit ihnen, stellt uns noch mehr unter Druck das perfekte Geschenk zu finden.” Aber es gibt einige Tricks, um das richtige Geschenk aufzuspüren, wie Linda Blair erklärt: „Man sollte darauf achten, was die Unbeschenkbaren für andere Menschen kaufen – oder was diese letztes Jahr an andere verschenkt haben. Das sind wertvolle Hinweise, weil sie darüber Aufschluss geben, was die Unbeschenkbaren am meisten interessiert.”

Die angeheirateten Unbeschenkbaren

Groupons Studie fand heraus, dass ein Viertel (26 Prozent) der Befragten Druck verspürt, wenn sie auf der Suche nach einem passenden Geschenk für ihre Schwiegermutter sind. Ein Viertel (21 Prozent) ist zusätzlich durch den eigenen Partner bei der Geschenkesuche gestresst. Da verwundert es nicht, dass 42 Prozent die Kaufentscheidung für das Weihnachtsgeschenk der Schwiegermutter lieber gleich an ihrem Partner abgeben.

Stress, Verzweiflung, Schlafmangel

Nicht zu unterschätzen sind die Folgen, die sich aus der unendlichen Suche nach dem perfekten Geschenk für einen Unbeschenkbaren ergeben. Fast jeder fünfte (22 Prozent) gibt am Ende mehr Geld aus als ursprünglich geplant, während jeder Achte (12 Prozent) nachts den Schlaf verliert und sich Sorgen um den Kauf des richtigen Geschenks macht. Infolgedessen suchen ein Fünftel von uns (18 Prozent) den Rat ihrer Mitmenschen. Jeder Vierte (26 Prozent) ruft sogar jemanden an, nur um eine zweite Meinung einzuholen.

Die Rettung: die Weihnachts-SOS-Telefonhotline

Angesichts dieser Ergebnisse hat Groupon die Weihnachts-SOS-Nummer ins Leben gerufen. Der Service, der von echten Schwiegermüttern besetzt ist, bietet den Suchenden eine zweite Meinung zu Geschenkideen an, sodass jeder Unbeschenkbare das perfekte Geschenk kriegt und Weihnachten wieder die gemütlichste Zeit des Jahres wird.

„Unsere Studie hat gezeigt, dass viele Suchende unter uns oft eine Niederlage gegen die Unbeschenkbaren hinnehmen und sich entweder beim Kauf auf jemand anderen verlassen oder einfach nur Bargeld oder einen Gutschein (18 Prozent) verschenken”, so kommentiert Antje Pfahl, Pressesprecherin von Groupon Deutschland, die Ergebnisse. „Auf unserer Seite gibt es tausende von Erlebnissen zu finden, von Massagen bis hin zu Gin-Tasting-Kursen. Damit bieten wir für jeden etwas und eine bunte Vielfalt an inspirierenden Geschenkideen.”

Groupon hat auch einen Geschenke-Guide erstellt – den ultimativen Leitfaden zum Finden von Geschenken für jeden, der einen Unbeschenkbaren in seiner Familie hat. Dieser ist gefüllt mit Geschenkinspirationen für wählerische Schwiegermütter bis hin zu alles besitzenden Onkeln. Der Leitfaden kann kostenlos unter http://gr.pn/geschenkideen heruntergeladen werden. Jeder, der eine festliche Geschenkempfehlung braucht, kann die Groupon Weihnachts-SOS-Hotline unter 0800- 6645278 anrufen. Der Hotlinedienst ist am 12. Dezember von 11.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Anrufe sind natürlich kostenlos. Es handelt sich dabei NICHT um die Kundenservice-Hotline. Kunden, die Fragen zu Bestellungen oder Dienstleistungen von Groupon haben, wenden sich bitte über https://www.groupon.de/kundenservice an den Kundendienst.

ANMERKUNGEN FÜR DIE REDAKTION

Die Studie wurde im November 2017 von Opinium Research unter 1.500 repräsentativen deutschen Erwachsenen durchgeführt.

 

Links zu den besten Geschenkideen für Weihnachten

Landing Page: https://www.groupon.de/geschenkideen/weihnachtsgeschenkideen

Shop: www.groupon.de/occasion/the-ungiftables

Kostenloser Geschenke-Guide: https://www.groupon.de/deals/geschenke-guide-unbeschenkbaren

 

Treffen Sie die Unbeschenkbaren hier:
Der unbeschenkbare Onkel: https://youtu.be/qpd37RPoBDA

Die unbeschenkbare Nichte: https://youtu.be/cJuciocbJsg

Die unbeschenkbare Schwiegermutter: https://youtu.be/-KwZMBzggoo

 

Über Groupon

Groupon (NASDAQ: GRPN) verändert die tägliche Nutzung von lokalen Dienstleistungen durch seinen mobilen und online Marktplatz, auf dem Menschen kulinarische, unterhaltsame und aktionsreiche Erlebnisse sowie großartige Produkte und Reisen finden und mit deutlichem Preisvorteil kaufen können. In Echtzeit können Kunden so das Beste einer Stadt aus den Bereichen lokale Services, Reisen, Shopping und Events entdecken. Groupon definiert neu wie kleine und mittlere Unternehmen Neukunden gewinnen, begeistern und an sich binden können, indem es seinen Partnern individuelle und je nach Bedarf skalierbare Marketing-Kampagnen und Dienstleistungen für ein profitables Wachstum zur Verfügung stellt.

Um Groupons top-bewertete App herunterzuladen, besuchen Sie www.groupon.de/mobile. Erstaunliche und ausgefallene Angebote oder die Anmeldung zu Groupon E-Mails finden Sie auf unserem Online-Marktplatz www.groupon.de. Auf www.groupon.de/merchant  können sich Unternehmen über unsere Lösungen für Partner und Möglichkeiten einer Zusammenarbeit informieren.