zurück

esome veröffentlicht die Social Media Market Insights Q3|2019

 

  • Marktentwicklung: Steigende Werbeausgaben im Spätsommer
  • Highlight: September als werbestärkster Monat auf Pinterest seit Öffnung für Werbetreibende
  • Learning: Gezielter Einsatz von granularen Targeting-Möglichkeiten auf Facebook
  • Ausblick: Black Friday warf seine Schatten bereits zum Quartalswechsel voraus

Hamburg, 09. Dezember 2019 – esome, der Media Outcome Manager aus Hamburg, veröffentlicht die Social Media Market Insights für das dritte Quartal 2019. Diese veranschaulichen die Werbemarkt- und Preisentwicklungen des vergangenen Quartals, basierend auf der Auswertung von Werbekampagnen, die esome auf den sozialen Netzwerken umgesetzt hat. Darüber hinaus fassen sie die Highlights auf den sozialen Plattformen zusammen. Werbetreibende können aus den Market Insights Learnings für ihre eigenen Aktivitäten generieren, erhalten einen Ausblick auf die Entwicklung des Social-Advertising-Marktes und finden Orientierung für künftige Kampagnen auf den interaktiven Plattformen.

Preisentwicklungen im dritten Quartal 2019

Das dritte Quartal des Jahres verzeichnete eher moderate Werbeausgaben mit einem überraschend hohen Anstieg von 15 Prozent von Juli auf August. Die insgesamt durchschnittlichen Spendings machten sich bei der Preisentwicklung über die verschiedenen Werbeziele bemerkbar. Trotz einer leichten Erhöhung der Budgets für Branding-Kampagnen blieben die Preise hierfür konstant. Mit der Steigerung der Branding-Budgets ging eine Minderung der Werbeausgaben für Performance-Kampagnen einher. Dies führte zu einem Rückgang der Preise für Perfomance-Inventare um sechs Prozent.

September als werbestärkster Monat auf Pinterest seit Öffnung für Werbetreibende

Seit März 2019 steht Pinterest in Deutschland als Vermarktungsplattform zur Verfügung. Wenige Monate nach dem Start etabliert sich die visuelle Suchmaschine zunehmend in den Mediaplänen der Werbetreibenden. Vor allem Bewegtbildkampagnen überzeugten mit attraktiven Leistungswerten, weshalb mehr als die Hälfte des Pinterest-Werbebudgets im vergangenen Quartal in dieses Format floss. Für das vierte Quartal ist weiteres Wachstum zu erwarten, da auch Pinterest von der Saisonalität der Werbebranche und dem Weihnachtsgeschäft profitieren wird.

Gezielter Einsatz granularer Targeting-Möglichkeiten auf Facebook

Eine Targeting-Analyse des vergangenen Quartals zeigte, dass Werbetreibende die umfangreichen Möglichkeiten für die Erstellung alters- und geschlechtsspezifischer Zielgruppen nicht immer bei der Kampagnenplanung einsetzen. Inwieweit das Potenzial der granularen Datenverfügbarkeit bei der Zielgruppenerstellung von Werbetreibenden genutzt werden sollte, hängt immer von der individuellen Kampagne und dem spezifischen Werbeziel ab: Das Targeting muss zum Kampagnenziel passen.

Black Friday warf seine Schatten bereits zum Quartalswechsel voraus

Das dritte Quartal zeichnete sich durch eine moderate, aber konstante Entwicklung der Werbeausgaben auf Vorjahresniveau aus. Im Vergleich zum Vorjahr war jedoch bereits im Oktober ein 31 Prozent stärkerer Anstieg der Werbeausgaben zu verzeichnen. Dieser überdurchschnittliche Einstieg in das letzte Quartal des Jahres ist vor allem auf den für die E-Commerce- und Retail-Branche lukrativen Aktionstag Black Friday zurückzuführen. Darüber hinaus legen die Zahlen nahe, dass die diesjährigen Werbeausgaben zur Weihnachtszeit noch weiter zunehmen werden.

 

Über esome:

esome unterstützt den Geschäftserfolg von Werbetreibenden und Agenturen durch die Realisierung ihrer Marketingziele. Der Media Outcome Manger aus Hamburg verfolgt einen klar Ergebnis-getriebenen Ansatz, indem er alle digitalen Mediakanäle basierend auf Technologie und Know-How verbindet. In der zunehmend komplexen digitalen Werbeindustrie harmonisiert esome den Zugang zu allen sozialen Netzwerken sowie programmatischen Inventaren und erlaubt damit Werbetreibenden und Agenturen, sich auf die Realisierung ihrer Marketingziele zu konzentrieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.esome.com.