zurück

Freshdesk erhält 55 Millionen US-Dollar von Sequoia Capital India und Accel

freshdesk-logo

 

Die aktuelle Finanzierungsrunde wird die Erweiterung des Produkt-Spektrums und die globale Expansion weiter vorantreiben.

Freshdesk, der führende Anbieter für cloudbasierte Kundensupport-Software, hat sich in der Series-F-Finanzierungsrunde frisches Kapital in Höhe von 55 Millionen US-Dollar von seinem neuen Investor Sequoia Capital India und dem bereits bestehenden Investor Accel gesichert.

„Wir haben Freshdesk seit der Seed-Finanzierung unterstützt. Wir freuen uns darüber, dass Freshdesk zu einem der weltweit führenden SaaS-Unternehmen der Zukunft gehört“, so Sameer Gandhi von Accel.

„Wir haben Freshdesk vor vier Jahren in ihrer Anfangszeit kennengelernt, und verfolgen seitdem ihre Fortschritte”, sagte Mohit Bhatnagar, Managing Director von Sequoia Capital India. „Sie haben eine erstklassige Vision für ihre Produkte. Wir von Sequoia sind mehr als glücklich mit Girish zusammenzuarbeiten und unser Kapital zur Verfügung zu stellen, um Indiens führendes SaaS-Unternehmen beim Wachstum zu unterstützen.”

„Wir freuen uns, Sequoia Capital India als neuen Investor begrüßen zu können. Das Know-how und die Leidenschaft, die sie bringen, runden unser Team perfekt ab”, sagte Girish Mathrubootham, Gründer und CEO von Freshdesk.

Seit der letzten Finanzierungsrunde im April 2015 verdoppelte das Unternehmen seinen Kundenbestand auf über 80.000, eröffnete ein neues Büro in Europa und launchte zwei neue Produkte: Hotline.io, eine In-App-Plattform für ‚Mobile-First‘-Unternehmen, sowie Freshsales, ein Customer-Relationship-Management- und Vertriebssystem. Im Mai 2016 wurde Freshdesk das erste Mal im ‚Gartner’s Magic Quadrant for CRM Customer Engagement Center‘1 und in die ‚Forrester Wave™: Customer Service Solutions for Midsize Teams‘ aufgenommen.

Die Produkte von Freshdesk ermöglichen es Unternehmen, jeden Kundenkontaktpunkt zu einem außergewöhnlichen Erlebnis werden zu lassen. Die Produkt-Launches von Hotline.io und Freshsales erweitern das Angebote und Potenzial für ‚Mobile-First‘-Unternehmen und Vertriebsteams. Die jüngste Finanzierungsrunde soll genutzt werden, um die Entwicklung dieser Produkte zu beschleunigen sowie Freshdesk und Freshservice zu skalieren.

Bereits Anfang des Jahres eröffnete Freshdesk seine fünfte weltweite Dependance in Berlin und ernannte Arun Mani als Managing Director Continental Europe. Neben seinem Hauptsitz in San Bruno, Kalifornien, hat Freshdesk Außenstellen in London, Chennai und Sydney und will sich vor allem auf den Ausbau seiner regionalen Teams konzentrieren, um den Service für die globale Kundenbasis zu verbessern.

Über Freshdesk:

Freshdesk Inc., 2010 gegründet, ist der führende Anbieter für cloudbasierte Customer Engagement-Software. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in San Bruno, Kalifornien. Weitere Niederlassungen sind in Deutschland, Großbritannien, Australien und Indien. Mit dem Hauptprodukt ‚Freshdesk‘ ermöglicht das Unternehmen umfassenden Kundensupport für Firmen per E-Mail, Telefon, Internetseiten, Foren und Social-Media. Weitere Freshdesk-Produkte sind Freshservice (eine Lösung für cloudbasierte Sevice-Desks und IT-Service Management), Hotline (eine In-App-Plattform für ‚Mobile-First‘-Unternehmen) und Freshsales (ein Customer-Relationship-Management – und Vertriebssystem). Die Funktionen, die intuitive Benutzeroberfläche und das sogenannte Freemium-Preismodell, haben bereits Teams und Unternehmen unterschiedlichster Größe überzeugt. Investoren von Freshdesk sind Tiger Global Management, Accel, Google Capital und Sequoia Capital India. Freshdesk hat weltweit 80.000 Kunden, darunter 3M, Honda, Bridgestone, Hugo Boss, University of Pennsylvania, Toshiba und Cisco. Weitere Informationen unter: http://www.freshdesk.com.