zurück

Girls’ Day: Münchens zukünftige Entwicklerinnen trainieren erstes eigenes KI-Modell bei Innovationsführer audEERING

 

Gilching, 29. März 2019 – Anlässlich des deutschlandweiten GirlsDay begrüßte das Gilchinger Audio-Analyse Unternehmen audEERING dreizehn Schülerinnen aus München und Umgebung. Die Technologie interessierten Mädchen im Alter von 10 bis 16 Jahren lernten das Feld der intelligenten Sprachanalyse kennen. In einer Speech App Challenge trainierten sie ihr erstes eigenes KI-Modell zur Emotionserkennung aus der Stimme.

Frauen in technischen Berufen sind auch heute noch eine Seltenheit. Aktuell entscheidet sich mehr als die Hälfte aller Mädchen für die klassischen zehn Ausbildungsberufe wie Bürokauffrau, Arzthelferin oder Verkäuferin. Naturwissenschaftlich-technische Berufe gehören nicht dazu.

Dagmar Schuller, CEO und Co-Founderin des Gilchinger KI-Innovationsführers audEERING, möchte das ändern und Schülerinnen der Region mit der Aktion zum Girls’ Day motivieren, sich an das Thema Informatik und das Berufsfeld der Entwickler heranzuwagen. Am 28. März richtete sie den Mädchen-Zukunftstag zum ersten Mal bei audEERING aus. Das Unternehmen mit Sitz im Asto-Park in Gilching ist 2012 als Spin-Off der TU München entstanden und heute europaweiter Innovationstreiber im Bereich der intelligenten Audioanalyse und emotionaler Künstlicher Intelligenz.

Über das Girls’Day-Radar der Kampagne zum Mädchen-Zukunftstag meldeten sich dreizehn Schülerinnen von Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien aus Gilching, Herrsching und Pasing sowie weiteren umliegenden Gemeinden an. Eine Schülerin reiste sogar extra aus Hannover an. Nach einer Präsentation von Frau Schuller über den Beruf einer Unternehmerin, Künstliche Intelligenz und intelligente Sprachanalyse probierten die Schülerinnen die Technologie selbst aus. Die sensAI Technologie von audEERING erkennt 50 Sprecherzustände und Emotionen wie Freude oder Wut anhand des Grades von Erregtheit und Valenz sowie weiteren wesentlichen Merkmalen der menschlichen Stimme. In kleinen Teams traten die zukünftigen Entwicklerinnen zu einer Speech App Challenge an, in der sie erstmals ein eigenes KI-Modell mit ihrer Stimme trainierten.

Dagmar Schuller ist nachhaltig beeindruckt von dem großen Interesse und der schnellen Auffassungsgabe der Mädchen: „Alle Schülerinnen brachten sehr viel Neugier für das Thema mit. Es freut mich unheimlich, so großartigen Nachwuchs in unserer Region zu sehen. Unsere Speech-App Challenge haben sie mit viel Motivation und erstaunlich gutem Verständnis für die Funktionalität gemeistert. Und das, obwohl keine von ihnen jemals zuvor einen Sprachassistenten benutzt hat. Nach dem erfolgreichen ersten Girls’ Day bei audEERING werden wir im nächsten Jahr definitiv wieder an der Aktion teilnehmen. Für mich ist es eine Herzensangelegenheit, die jungen Mädchen zu motivieren, über ihre Grenzen zu gehen und Berufe kennenzulernen, an die sie vielleicht nie gedacht hätten.“

Schuller selbst hat seit ihrem 15. Lebensjahr eine auf Informatik spezialisierte Schule besucht, durch die sie erstmals mit KI in Kontakt kam. In der Welt von IT und Sprachassistenten hat sie sich nicht nur in einer Männerdomäne behauptet, sondern auch audEERING als Unternehmerin vom Startup zu einem Multimillionen-Unternehmen geführt.

 

Über audEERING

audEERING wurde 2012 als Spin-Off der TU München gegründet und ist führender Innovationstreiber im Bereich der intelligenten Audioanalyse und emotionaler künstlicher Intelligenz. Durch innovative Verfahren der maschinellen Intelligenz sowie Deep Learning ermöglichen audEERING Produkte die automatische Analyse von u. a. akustischen Umgebungen, Sprecherzuständen sowie über 50 verschiedenen Emotionsausprägungen. Die Technologie kann direkt auf einem Gerät, auch in Verbindung mit weiteren Sensoren, eingesetzt werden. Zu den Kunden von audEERING zählen multinationale Konzerne wie Huawei, BMW, Daimler, GfK, Red Bull Media House, Deutsche Telekom und Ipsos. audEERING wurde für seine KI-Technologie unter anderem mit dem Innovationspreis Bayern 2018 ausgezeichnet sowie 2017 zum „Innovator of the Year“ der International Digital Worldcup Series gekürt und als „Vendor to Watch for AI“ von Gartner, Inc. genannt.

Mehr Informationen zu audEERING erhalten Sie unter: www.audeering.com.