zurück

gyde sorgt mit digitaler Plattform für Führungskräfteentwicklung für Furore

Die Stuttgarter Gründer Lukas Heinzmann und Omar Sanchez haben erfolgreich die
erste Finanzierungsrunde ihrer digitalen Plattform gyde für Führungskräfteentwicklung
abgeschlossen. Bisher nahmen über 200 Führungskräfte diverser mittelständischer
Unternehmen an den Weiterbildungskursen von gyde teil.

Stuttgart, 4. August 2022 – Die digitale Plattform für Führungskräfteentwicklung gyde hat
ihre erste Finanzierungsrunde mit einem Funding von 1,1 Millionen Euro abgeschlossen. Das
Start-up wurde 2020 von den Stuttgartern Lukas Heinzmann und Omar Sanchez gegründet.
2022 wurde das Management-Team um den Managementsoziologen Dr. Andreas Bunz
erweitert.

Die neue Arbeitswelt schafft neue Möglichkeiten, stellt aber auch neue Anforderungen an
Unternehmen sowie insbesondere an deren Führungskräfte. Während sich
Führungsverantwortliche vor Covid-19 vorrangig im Rahmen von tagelangen Seminaren
weiterbildeten, erobern nun digitale Anbieter den Markt. So auch der digitale Kursanbieter
gyde.

Mit seinem Konzept konnte gyde Investoren wie Benedikt Ilg (Gründer der internen
Kommunikations-App Flip), Florian Buzin (Gründer & CEO des
Businesskommunikationsanbieter Starface) ebenso überzeugen wie die Storytelling-Agentur
Bär Tiger Wolf mit Gründer Theo Eißler und Robin Behlau (Gründer von AroundHome und
valyria). Zu den neuen Investoren zählen auch und die Beteiligungsgesellschaften S-Kap, ES-Kapital, d.ventures und snabb Cap.

gyde setzt bei seinem Angebot für Führungskräfte aus mittelständischen Unternehmen und
Scale-ups auf einen neuartigen Dreiklang aus fünf- bis zehnminütigen Lerneinheiten (Micro
Learnings), thematischen Übungen und dem sogenannten Peer Coaching,
unternehmensübergreifenden Gruppen-Coachings per Videocall. Diese Elemente werden auf
einer digitalen Plattform durch Datenaustausch und weitere Features miteinander verbunden.
Seit der Gründung haben bereits 30 Unternehmen die Kursangebote für ihre Mitarbeiter
gebucht. Über 200 Führungskräfte haben schon an den Kursen von gyde teilgenommen.

„Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren rasend schnell verändert“, sagt Lukas
Heinzmann, CEO von gyde. „Die Art und Weise, wie die meisten Unternehmen Weiterbildung
gestalten, ist aber unverändert geblieben. Das ist ein riesiges Problem. Wir möchten den
Unternehmen und Führungskräften eine zeitgemäße Art von Weiterbildung ermöglichen. Mit
gyde bieten wir eine neue, digitale und vor allem hochwirksame Form des Lernens für
Unternehmen und ihre Führungskräfte.“

„Mitarbeitende und Führungskräfte erwarten heute relevante und wirksame
Weiterbildungsangebote, die sie mit ihrem stressigen Alltag vereinbaren können“, führt gyde
Co-Founder Omar Sanchez aus. „Mit unserer digitalen Plattform, die intelligent Micro
Learning, Reflexion und Gruppenaustausch verbindet, bieten wir genau das.“

Über gyde
gyde bietet digitale Führungskräfte- und Talententwicklung an. Auf einer Plattform bestehend
aus Onlinekursen mit dazugehöriger Mobile App können Unternehmen für ihre Mitarbeitenden
achtwöchige Kurse, sogenannte Lernreisen, zu unterschiedlichen aktuellen Führungsthemen
erstellen. Diese können individuell zu langfristigen Entwicklungspfaden kombiniert werden.
gyde legt einen didaktischen Fokus auf den Austausch unter Fachkolleg*innen, um durch
soziales Lernen nachhaltige Weiterentwicklung zu ermöglichen. In den Alltag integriert wird
das Programm durch tägliche, niedrigschwellige Micro-Learning-Angebote. gyde unterstützt
die HR-Abteilungen bei der Organisation ihrer Führungskräfteentwicklung.
Gegründet wurde das Start-up mit Sitz in Stuttgart im Jahr 2020 von Lukas Heinzmann und
Omar Sanchez, die zuvor in der Digitalen Inhouse Beratung der Mercedes-Benz AG tätig
waren. Der Managementsoziologe und Führungskräftecoach Dr. Andreas Bunz komplettiert
seit diesem Jahr das Leitungsteam des Start-ups. Mit der digitalen Talententwicklung über
gyde möchte das Team insbesondere mittelständischen Unternehmen und Scale-ups ohne
große Personalentwicklungsabteilungen eine moderne Weiterbildungskultur ermöglichen.
Künftig soll es auch ein Angebot für Mitarbeitende unterhalb der Führungsebene geben.
Weitere Informationen unter: www.gyde.io