zurück

Innovatives Managementtool für Gesundheitsdaten „DoctorBox Pro“ bündelt die Kommunikationswege zwischen Arzt und Patient erstmalig in einer Anwendung

DoctorBox, Anbieter der gleichnamigen digitalen Gesundheitsakte, bietet ab sofort eine Softwarelösung für Ärzte in Praxen und Kliniken, die das Dokumentenmanagement optimiert. Die kostenfreie Anwendung „DoctorBox Pro“ beseitigt den zeitaufwendigen E-Mailverkehr zur Übermittlung von Unterlagen an den Patienten und entlastet das Personal deutlich.

Seit 2013 ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) festgelegt, dass Arztpraxen und Kliniken grundsätzlich jedem Patienten alle Befunde, Bilder und Arztbriefe analog oder digital zur Verfügung stellen müssen. Der derzeitige Prozess von der Anfrage des Patienten per Telefon oder E-Mail bis zur abgeschlossenen Datenübermittlung erfordert viel Zeit. Dies betrifft insbesondere radiologisches Bildmaterial, das nicht selten auf DVDs gebrannt und per Post übermittelt wird, aber auch alle weiteren Unterlagen, die für zeitnahe Diagnosestellungen oder die konsequente Weiterbehandlung eines Patienten dringend erforderlich sind.

Vorteile der schlanken und zeitgemäßen Kommunikation

Die Softwarelösung „DoctorBox Pro“ bündelt die Kommunikation zwischen Arzt und Patient erstmalig innerhalb einer Plattform – der Aufwand für die Mitarbeiter in Praxen und Kliniken wird somit deutlich verringert. Ärzte profitieren von einem wesentlich vereinfachten Bearbeitungsmodus bei Dokumentenanfragen. Der zugehörige E-Mailverkehr wird durch die neue Softwarelösung vollständig eliminiert. Bei der Entwicklung der Pro-Version der digitalen Gesundheitsakte hat sich Priv. Doz. Dr. med. Oliver Miltner, niedergelassener Orthopäde und Unfallchirurg sowie CEO der DoctorBox GmbH, gemeinsam mit weiteren Medizinern eng an alltäglichen Praxisabläufen orientiert.

Die „DoctorBox Pro“ ist mit einem intuitiv bedienbaren Dashboard ausgestattet und fasst alle wichtigen Informationen – Labordaten, Befunde, radiologisches Bildmaterial, Rezepte, Arztbriefe oder Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung – an einer zentralen Stelle zusammen. Sobald ein Patient medizinische Unterlagen bei seinem Arzt anfordert, benachrichtigt das System den jeweiligen Arzt und sein Personal. Die Anfrage des Patienten ist nun als aktive Anfragen in der „DoctorBox Pro“ ersichtlich. In kategorisierter Form und ohne Systemwechsel kann die Belegschaft die Anfrage zügig beantworten und mittels eines einfachen UploadFensters die angeforderten Dokumente in die elektronische Gesundheitsakte hochladen. Dem Patienten stehen die Unterlagen nach Abschluss der Datenübertragung unmittelbar zur Verfügung. Auf diese Weise fallen zahlreiche E-Mails im Postfach der Ärzte, Praxen und Kliniken weg, wertvolle Zeit im Betriebsalltag wird gewonnen.

Meilenstein in Richtung digitales Gesundheitswesen

„Die ‚DoctorBox Pro‘ erfindet die Kommunikation zwischen Praxen, Kliniken und Patienten neu. Daher ist sie ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg in Richtung digitales Gesundheitswesen in Deutschland. Ärzte erhalten mit der ‚DoctorBox Pro‘-Software ein längst überfälliges Tool für mehr Effizienz im Praxis- und Klinikalltag, damit sie sich wieder auf das Wesentliche fokussieren können: die Behandlung des Patienten“, erläutert Priv. Doz. Dr. med. Oliver Miltner, Gründer und CEO der DoctorBox GmbH.

Wie auch bei der gleichnamigen Patienten-App stehen die Themen Datensicherheit und Datenschutz für das Berliner E-Health-Unternehmen an erster Stelle. Darum erfolgt die Kommunikation zwischen Arzt und Patient über DoctorBox ausschließlich auf ISO-/BSIzertifizierten Servern, datenschutzkonform gemäß DSGVO.

Interessierte Ärzte und Praxismitarbeiter können die „DoctorBox Pro“ kostenfrei unter folgendem Link herunterladen: https://www.doctorbox.de/aerzte.jsp

 

Über DoctorBox:

DoctorBox ist eine unabhängige digitale Gesundheitsakte. Die kostenfreie App dient dem individuellen Management von persönlichen Gesundheitsdaten. Ob Dokumente, Befunde, Rechnungen, Medikamente oder Arzttermine – alles ist lückenlos an einem zentralen Ort gespeichert, die Datenhoheit liegt beim Patienten. Für Notfälle bietet DoctorBox einen Notfallsticker, über den alle lebenswichtigen Gesundheitsdaten für Ersthelfer schnell und einfach via QR-Code auslesbar sind. Für die Unterlagen in der DoctorBox gilt der deutsche Datensicherheitsstandard in zwei verschiedenen Sicherheitsoptionen: Ausschließlich lokal auf dem Smartphone oder auf einem Cloud Server. Zudem wird ein Log-In via Verimi angeboten. DoctorBox GmbH ist an keine Krankenkasse, Versicherung oder Klinik- oder PraxisSoftware-Anbieter gebunden. Das Unternehmen wurde Ende 2016 in Berlin von Priv. Doz. Dr. med. Oliver Miltner (niedergelassener Orthopäde und Unfallchirurg) und Stefan C. Heilmann (CEO, IEG – Investment Banking Group) gegründet, beide sind Geschäftsführer. Seit September 2019 führen DoctorBox und NOVENTI, der Marktführer im digitalen Gesundheitsmarkt in Deutschland, eine strategische Partnerschaft zur Weiterentwicklung der elektronische Gesundheitsakte.