zurück

Kontist launcht Dispokredit speziell für Selbstständige: Unkomplizierte Zahlungsfähigkeit bei finanziellen Engpässen

 

  • Einzelunternehmer profitieren von digitaler Konditionsanfrage in Echtzeit und automatisiertem Scoring
  • In wenigen Minuten erfahren sie, ob ihnen ein Überziehungsrahmen zur Verfügung steht
  • Funktion hilft bei der kurzfristigen Sicherung unternehmerischer Handlungs- und Zahlungsfähigkeit

 

Berlin, 06.07.2020 – Kontist, das Fintech hinter Deutschlands erstem Geschäftskonto für Selbstständige und Freelancer, bietet seinen Kunden ab sofort einen Dispositionskredit an.

Das flexible Kreditangebot wurde mit höchster Priorität gemeinsam mit der solarisBank, der Banking-Plattform hinter Kontist, entwickelt. Es hilft den Kunden und Kundinnen von Kontist bei der kurzfristigen Sicherung unternehmerischer Handlungs- und Zahlungsfähigkeit. Gerade in der aktuellen Situation ist dies wichtig, da 60% der Solo-Selbstständigen in Deutschland erhebliche Umsatzrückgänge haben*.

Mit dem Angebot eines Dispokredites kommt Kontist dem Wunsch vieler Kundinnen und Kunden nach. Der Dispokredit von Kontist wird ganz unkompliziert in der Banking-App beantragt. Eine Prüfung mittels digitalem Konto-Screening sowie Bearbeitung und Aktivierung finden ad hoc innerhalb von maximal 30 Minuten statt. Voraussetzungen für die Kreditvergabe sind ein positiver Schufa-Score sowie die bisherige Bankbeziehung.

Der Kredit wird zu transparenten Konditionen angeboten – zu einem fairen Zinssatz von 11 Prozent, fällig jeweils am Quartalsende. Die Funktion ist für alle Kontist-Kunden unabhängig vom Kontomodell nutzbar. Der Kredit wird ohne Befristung vergeben und kann jederzeit gekündigt werden. Abhängig vom Scoring erhalten Neukunden, die Kontist kürzer als drei Monate nutzen, einen Dispo von 500 Euro, allen anderen Kunden steht ein Kreditrahmen von bis zu 5.000 Euro zur Verfügung.

Selbstständige und Freiberufler profitieren in individuellen Situationen von der finanziellen Sicherheit einer flexiblen Dispo-Funktion. Sibylle Strack, CEO von Kontist, kommentiert: “Kontists Dispokredit-Funktion ist gerade jetzt eine sehr wichtige Leistung für Selbstständige. Sie können mithilfe des Kredits kurzfristige Liquiditätsengpässe überbrücken oder das Geld für unvorhergesehene Investitionen nutzen, beispielsweise um Leistungen zu digitalisieren. Ich hoffe, dass wir mit dem Angebot zu einer stärkeren Wahrnehmung von Selbstständigen und ihren Bedürfnissen beitragen.”

Für die Kreditvergabe und die dafür notwendigen Prüfungen ist die solarisBank, das kontoführende Institut hinter Kontist, zuständig. Kontist ist der erste Partner der solarisBank beim Angebot eines Dispositionskredits für Geschäftskunden. Die Konditionsanfrage wird seitens der solarisBank als automatisierte Scoring-Entscheidung in Echtzeit vorgenommen. Dies geschieht mittels Schufa-API sowie einer eigenen Scorer Decision Engine zur Prüfung des digitalen Bankkontos von Bestandskunden.

Jörg Diewald, CCO der solarisBank fügt hinzu: “Wir freuen uns durch Kontist nun den ersten Dispositionskredit über unsere Banking-as-a-Service Plattform anzubieten. Die Kundengruppe der Selbstständigen und Freelancer benötigt besondere finanzielle Flexibilität, die wir mit einem auf sie zugeschnittenen Kreditangebot bedienen möchten. Gemeinsam mit unseren Partnern entwickeln wir unsere Produktangebote kontinuierlich weiter.”

 

Über Kontist

Kontist arbeitet daran, mit seinem Service den Berufsalltag von Selbständigen zu erleichtern und ihnen mehr finanzielle Sicherheit zu geben. Kontist ist Deutschlands erste Banking-Lösung ausschließlich für Freelancer und Selbstständige. Kontist ist als Konto-App für das Smartphone erhältlich sowie als Webversion. Es kombiniert die klassischen Funktionen eines Geschäftskontos mit automatisierten Buchhaltungs- und Cashflow-Management-Prozessen. Die App ermöglicht Selbständigen, in Echtzeit Ausgaben und Belege zu verarbeiten und dynamisch Steuerrücklagen zu bilden. Die Kontist GmbH wurde 2016 in Berlin gegründet und wird von den CEOs Christopher Plantener und Sibylle Strack, COO Stephen Ogden, CTO Sebastian Galonska und CPO Mathias Domschke geführt. Das Team besteht aus mehr als 70 Mitarbeitern, die größtenteils über langjährige Freelancer-Erfahrung verfügen und das Produkt gemeinsam entwickelt haben.
www.kontist.com