zurück

Mit Innovationen zum Erfolg

 

 

 

German Innovation Award zeichnet auch 2021 zukunftsweisende Unternehmen aus

 

Frankfurt am Main, 12. Januar 2021: Bereits zum vierten Mal zeichnet der Rat für Formgebung innovative Unternehmen sowie deren Produkte und Lösungen mit dem German Innovation Award aus. Unternehmen, die potentialträchtige neue Lösungen und Produkte am Markt positionieren möchten, die dem Nutzer echten Mehrwert bringen, können sich noch bis zum 29.01.2021 bewerben. Die bisherigen Einreichungen zeigen, dass das Pandemiejahr 2020 die Innovationskraft in Deutschland katalysiert hat. Die Unternehmen beweisen eine hohe Adaptionsfähigkeit, großen Ideenreichtum und schnelle Lösungsansätze mit echter Nutzerorientierung. Neben innovativen Health-Lösungen zeichnet sich bei vielen Produkten der Fokus auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz sowie Elektromobilität ab.

Die Verleihung des German Innovation Award 2021 findet nach heutigem Planungsstand am 18.05.2021 im Deutschen Technikmuseum in Berlin statt.

Unabhängig und branchenübergreifend

Der German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkt- und Serviceinnovationen aus, die echten Mehrwert für den Nutzer generieren und sich bereits am Markt beweisen konnten. Ganz gleich, ob Start-up oder etablierter Mittelständler, KMU oder DAX-Unternehmen: Gesucht werden Innovationen auf Produktebene, denen der Award Sichtbarkeit in der breiten Fachöffentlichkeit verspricht und so zu ihrer Differenzierung am Markt beiträgt.

Alle Branchen und Bereiche der Wirtschaft sowie nichtkommerzielle und staatliche Organisationen weltweit sind aufgerufen, mit ihren zukunftsträchtigen Produkten und Lösungen teilzunehmen. Die Expertengremien des Rat für Formgebung entscheiden über die Zulassung zum Wettbewerb. Dieses Verfahren sichert die Unabhängigkeit und Exzellenz des Awards. Bewertet werden u.a. Kriterien wie Anwendernutzen, soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit, Funktionalität und Bedienbarkeit, aber auch Berücksichtigung des Energie- und Ressourceneinsatzes sowie Langlebigkeit und Qualität. Die Jury entscheidet im Februar über die innovativsten Unternehmen. „Bereits zum vierten Mal verleihen wir den German Innovation Award und wir sind immer wieder begeistert vom Innovationsgeist der Unternehmen, den zukunftsweisenden Lösungen und den ausgefeilten Nutzungsverbesserungen. Auch dieses Mal haben wir schon zahlreiche vielversprechende Einreichungen erhalten, die uns sehr gespannt auf die Juryarbeit machen“, freut sich Lutz Dietzold, Geschäftsführer Rat für Formgebung, über das Niveau der bisherigen Projekte.

Aktueller Gesundheits- und Nachhaltigkeits-Fokus spürbar

Gerade durch die anhaltenden Pandemie-Maßnahmen, aber auch durch die wichtige und fortwährende Diskussion für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz, hinterfragen Unternehmen ihre Produktions- und Lieferketten und passen ihre Angebote an die veränderten Marktbedingungen an.

Unter den aktuellen Einreichungen sind beispielsweise kontaktlose Temperaturerkennung, selbststerilisierende Griffe sowie intelligente Akku-Ladestationen für die E-Mobilität, die zeitgemäße Antworten auf die aktuellen Herausforderungen formulieren.

Dauerbrenner Industrie-Innovationen

Die Fokussierung auf den Umbau der Weltwirtschaft durch die Digitalökonomien und die einhergehende Machtkonzentration verstellt mitunter den Blick auf die hohe Innovationsdynamik der mittelständischen und produzierenden Wirtschaft. Seien es individuelle, im 3D-Druckverfahren gefertigte Möbel, nachhaltige Werkstoffe für die Bauindustrie oder neuartige Nahrungsmittelinnovationen – wenn sich Innovationsgeist im Detail mit Marktpotential koppelt, winkt nicht nur ein German Innovation Award, sondern auch nachhaltiger Markenerfolg.

Interessierte und innovative Unternehmen können sich noch bis zum 29.01.2021 für den Award bewerben.

Alle Informationen gibt’s unter: https://www.german-innovation-award.de/teilnehmen/.

Rat für Formgebung – der Auslober

Der Rat für Formgebung wurde 1953 vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und vom Bundesverband der Deutschen Industrie gestiftet wurde. Seit nunmehr 68 Jahren verfolgt die Stiftung das Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen zu fördern.

Mit seinen Wettbewerben, Ausstellungen, Konferenzen, Seminaren und Publikationen leistet er einen entscheidenden Beitrag zum Wissenstransfer rund um das Thema Design, Innovation und Marke. Dem Stifterkreis des Rat für Formgebung gehören aktuell über 340 in- und ausländische Unternehmen an, die mehr als drei Millionen Mitarbeiter beschäftigen.

Weitere Informationen: www.german-innovation-award.de