zurück

Mobile Work – bei uns auch nach der Pandemie

Learnings aus der Corona-Krise

Unser Team wird auch nach der Pandemie Mobile Office sowie Remote Work nutzen. „Unser Team soll zukünftig noch agiler arbeiten, der Office Space wird neu aufgestellt“, sagt unsere Agenturgründerin Julia.

Als am 11. März 2020 die weltweite Pandemie ausgerufen wurde, haben wir von einem Tag auf den anderen auf Mobile Office umgestellt. Technisch war das kein Problem, doch während der Corona-Krise litt der Teamspirit und die Kreativität. Das Learning aus dieser Phase: Das Office wird noch agiler aufgestellt, weitere Tools werden eingeführt, damit der Umgang mit Mobile Work noch freier gestaltet werden kann, Teamleiter:innen sprechen sich mit ihren Mitarbeiter:innen ab, wie der persönliche Austausch funktioniert und Kreativität gefördert wird, auch Remote Work, etwa vom Urlaubsort aus, ist fortan möglich.

Zum Vergleich: In Deutschland arbeitet ein Viertel der Beschäftigten während der Pandemie im Home Office. Aber zwei Drittel der vom Institut der deutschen Wirtschaft, Köln, befragten Unternehmen wollen ihren Beschäftigten nicht mehr Home Office ermöglichen als vor der Krise. Und ein Großteil des letzten Drittels nur äußerst eingeschränkt, meist maximal nur an ein bis zwei Tagen pro Woche.

Auch nachzulesen auf kress.