zurück

Modernes Recruiting mittels Künstlicher Intelligenz

Die Recruiting-Plattform MoBerries vermittelt Arbeitgebern aus einem Talentpool qualifizierte Bewerber:innen

Berlin, 29. April 2022 – MoBerries hat es sich mit seiner Recruiting-Plattform zum Ziel gemacht, Arbeitnehmer durch passgenaue Jobvorschläge mit Arbeitgebern zusammenzubringen. Ähnlich wie bei KI-basierten Dating-Services, funktioniert auch der Recruiting Prozess von MoBerries: Durch einen Algorithmus, der mittels KI Bewerber:innen aus einem Talentpool mit ihren potenziellen Arbeitgebern „matcht“.

Jobwechsel insbesondere bei Millennials zu erwarten                                                                       Mit dem Ansatz der passgenauen Jobvermittlung trifft MoBerries den Zahn der Zeit. Die Millennials (Generation Y ab 1980-1995 geboren und Generation Z 1995-2010) werden bis 2025 rund 75% der Arbeitnehmerschaft weltweit ausmachen (Business Insider). Besonders die Millennials stehen für eine hohe Wechselbereitschaft im Arbeitsleben. Laut des World Economic Forums wechseln diese Alterskohorten ihren Job sechs bis acht Mal im Leben, üblich in älteren Generationen ist rund drei bis vier Mal. Durch diese hohe Fluktuation hat sich die Personalbeschaffung massiv verändert.

MoBerries versucht Fachkräftemangel mittels Künstlicher Intelligenz entgegenzuwirken
Der derzeitige Arbeitsmarkt in Deutschland wird bereits seit geraumer Zeit vom Fachkräftemangel bestimmt. Laut des Basler Forschungsinstitutes Prognos, könnten auf dem deutschen Arbeitsmarkt, insofern Politik und Wirtschaft nicht gegensteuern, drei Millionen Fachkräfte bis zum Jahr 2030 fehlen. MoBerries versucht dieser voranschreitenden Problematik mit seinem Talentpool aus wöchentlich rund 10.000 qualifizierten Bewerber:innen und ca. 2.000 teilnehmenden Unternehmen entgegenzuwirken. Dadurch ergibt sich ein agiler und den Schwankungen des Marktes angepasster Lösungsansatz. Durch passgenaue Jobvorschläge mittels eines Machine-Learning-basierten Algorithmus werden die Jobsuchenden mit ihren potenziellen Arbeitgebern verbunden. Die Kandidat:innen werden aus Jobplattformen, Unternehmen und selbst von Personalvermittlern gespeist. Für Kandidat:innen ist das
Recruiting und die Aufnahme in den Talentpool kostenlos, Unternehmen zahlen nach dem Prinzip „Pay per hire“ erst nach erfolgreicher Vermittlung und zwar einen weitaus günstigeren Tarif als marktüblich. Dadurch wird das Recruiting fair und transparent gestaltet.

Abgelehnte Bewerber:innen erhalten Feedback, um Erfolg bei der Jobsuche zu haben               Es kann vorkommen, dass sich Kandidat:innen auf Stellenausschreibungen bewerben, die nicht Ihren Fähigkeiten entsprechen. Abgelehnten Bewerber:innen bietet MoBerries daher die Möglichkeit, Feedback von den jeweiligen Unternehmen zu erhalten.
Darüber hinaus haben auch Unternehmen die Möglichkeit, Feedback von Bewerber:innen zu erhalten, die ihre Stelle abgelehnt haben. Basierend auf diesem Feedback passt der Algorithmus die Auswahl an Bewerbern den Anforderungen des Unternehmens an (Machine Learning), wodurch keine manuelle Änderung der Stellenausschreibung notwendig ist.

 

 

Über MoBerries
MoBerries ist eine KI-gesteuerte Rekrutierungs-Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, in kürzester
Zeit qualifizierte Bewerber:innen zu akquirieren. Das Unternehmen wurde 2015 von Mo Moubarak,
Terence Hielscher und Andre Zayarni in Berlin gegründet und verfügt über den weltweit größten
geteilten Talent-Pool. Das Unternehmensnetzwerk besteht aus führenden DAX- und Digitalunternehmen sowie aus Venture Capital Fonds. Die Software-as-a-Service Anwendung filtert nach der Relevanz der Kandidat:innen und kann direkt in die Bewerbermanagementsysteme der Unternehmen integriert werden. Über 2.000 Unternehmen konnten bereits ihren Recruiting-Prozess mittels MoBerries optimieren und vorgefilterte Bewerber:innen erhalten.

Weitere Informationen unter www.moberries.com

Pressekontakt
Alina Chekaibe
schoesslers GmbH
+4915162962435
moberries@schoesslers.co