zurück

Motivation am Arbeitsplatz: Für deutsche Arbeitnehmer ist Geld am wichtigsten

 

  • Für 49 % der deutschen Arbeitnehmer ist Geld der Top-Motivator
  • 26 % der Beschäftigten werden am meisten durch Lob und Anerkennung ihrer Führungskraft motiviert
  • Eine ausgeglichene Work-Life-Balance hat für Frauen (22 %) einen höheren Stellenwert als für ihre männlichen Kollegen (16 %)

 

Neu-Isenburg, 13. Juni 2018. Mitarbeiter, die ihrem Job gerne und mit viel Engagement nachgehen – ein Wunsch, den jeder Arbeitgeber hat. Doch welche Faktoren haben wirklich einen Einfluss auf die Motivation der Arbeitnehmer? Im dritten Jahr in Folge gibt ´The Workforce View in Europe 2018´ im Auftrag von ADP in diesem Zusammenhang einen Einblick in die Wünsche und Vorstellungen von über 1.300 Beschäftigten in Deutschland.

Die Ergebnisse der Studie machen deutlich, dass für knapp die Hälfte (49 %) der deutschen Arbeitnehmer Geld der wichtigste Motivationsfaktor ist. Ein Viertel (26 %) der Beschäftigten wird durch Lob und Anerkennung ihrer Führungskraft angespornt, während für knapp jeden Fünften (22 %) vor allem eine gute Beziehung zu den Kollegen wichtig ist. Überraschenderweise ist der Wunsch nach einem klar definierten Karriereweg (3 %) sowie einer vielfältigen und „schnelllebigen“ Rolle (6 %) bei den befragten Arbeitnehmern nur gering ausgeprägt.

Während für die Beschäftigten in Schleswig-Holstein die drei Top-Motivationsfaktoren Geld (33 %), Anerkennung (31 %) und das gute Verhältnis zu den Kollegen (33 %) eng beieinander liegen, sind die Ergebnisse in Sachsen-Anhalt hingegen eindeutiger. Geld wird auch dort von der Mehrheit der Beschäftigten als größter Motivationsfaktor benannt. Mit 68 % liegt das Umfrageergebnis sogar weit über dem Bundesdurchschnitt. Über ein Viertel der Arbeitnehmer (27 %) geht in Sachsen-Anhalt mit mehr Spaß zur Arbeit, wenn es sich von dem Vorgesetzten wertgeschätzt und anerkannt fühlt, darauf folgt die Anzahl der Urlaubstage (21 %) als Top-Motivation. In Thüringen landen Lob und Anerkennung mit 8 % noch nicht mal auf dem Treppchen.

Auffällig sind außerdem die unterschiedlichen Einstellungen bei Frauen und Männern. Für Arbeitnehmerinnen spielen Lob und Anerkennung eine wichtigere Rolle (31 %) als für ihre männlichen Kollegen (22 %). Ähnliches ist mit Blick auf die Work-Life-Balance zu beobachten. So hat diese für Frauen einen höheren Stellenwert (22 %) als für Männer (16 %).

„Motivierte Mitarbeiter spielen für jedes Unternehmen eine entscheidende Rolle. Es ist selbstverständlich, dass Arbeitnehmer für ihre Leistung ausreichend und angemessen vergütet werden möchten. Nichtsdestotrotz machen die Ergebnisse auch deutlich, dass eine Arbeitsatmosphäre, die durch Wertschätzung, Anerkennung und Teamzusammenhalt geprägt ist, ebenfalls einen wesentlichen Einfluss auf die Motivation hat. Um Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden, sollten daher alle Faktoren ineinandergreifen und gesamtheitlich betrachtet werden”, erklärt Steven van Tuijl, General Manager Germany & Polen bei ADP.

Die gesamten Ergebnisse der Studie sind in einem Whitepaper zusammengefasst, das über folgenden Link heruntergeladen werden kann.

 

 

Über die Studie

Die Studie „The Workforce View in Europe 2018″ untersucht die Haltung von Arbeitnehmern in Bezug auf die Zukunft der Arbeit. Die Studie wurde im August 2017 vom unabhängigen Marktforschungs- unternehmen Opinion Matters für ADP durchgeführt. Insgesamt wurden 9.908 Arbeitnehmer in acht europäischen Ländern befragt, darunter Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Polen, Spanien, Schweiz und Großbritannien. In Deutschland nahmen 1.322 Arbeitnehmer an der Studie teil.

 

Über ADP

Vom Zweimannbetrieb zum global agierenden Konzern: Derzeit vertrauen weltweit über 620.000 Unternehmen sämtlicher Betriebsgrößen und Branchen auf die maßgeschneiderten, Cloud-basierten HR-Lösungen von ADP, um das Potenzial ihrer Mitarbeiter optimal auszuschöpfen. Als verlässlicher Partner in einem höchst komplexen Markt bietet der Dienstleister umfangreiche Services rund um Entgeltabrechnungen und Personalmanagement. ADP verfügt über die Genehmigung der 28 EU-Datenschutzbehörden, Binding Corporate Rules (BCR) sowohl als Datenverarbeiter als auch als Datenverantwortlicher einzuführen. Damit setzt das Unternehmen die höchsten Standards des globalen Datenschutzes um.

Zu den wichtigsten Produkten zählen ADP AdvancedPay, ADP SmartPay, ADP GlobalView® HCM sowie ADP EasyPay. Hauptsitz des 1949 gegründeten US-Unternehmens ist in Roseland, New Jersey. Der deutsche Hauptsitz befindet sich in Neu-Isenburg, Hessen. Die 60.000 Mitarbeiter unter der Leitung von CEO Carlos Rodriguez sind in mehr als 112 Ländern tätig.  Weitere Informationen finden Sie unter www.de-adp.com.

ADP sowie ADP – A more human resource und das ADP Logo sind eingetragene Marken der ADP, LLC. Copyright © 2018 ADP, LLC. Alle Rechte vorbehalten.