zurück

Münchner KI-Pionier audEERING gewinnt Innovationspreis Bayern

 

München, 28. November 2018 – audEERING, Münchner KI-Innovationsführer, ist mit dem renommierten Innovationspreis Bayern 2018 ausgezeichnet worden. Das Startup konnte sich mit seinem intelligenten Audio-Analyseverfahren als eine der erfolgreichsten drei Innovationen gegen knapp 200 Bewerber behaupten. Die wegweisende Technologie erkennt mithilfe von künstlicher Intelligenz automatisch akustische Umgebungen, Sprecherzustände sowie über 50 menschliche Emotionsausprägungen.

Der Innovationspreis Bayern wurde von Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, IHK-Präsident Eberhard Sasse und dem Präsidenten der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern, Franz Xaver Peteranderl im Deutschen Museum in München an audEERING übergeben.

Das junge Unternehmen ist als Spin-Off der TU München entstanden und gilt als Innovationsführer im Bereich der intelligenten, emotionalen Sprachanalyse. Die sensAI Technologie des Unternehmens erkennt 50 Sprechzustände und Emotionen wie Wut oder Angst anhand des Grades von Erregtheit und Valenz der menschlichen Stimme. Sprachausfälle, Stimmungsschwankungen und Stresszustände können so treffsicher analysiert werden. Bereits kürzeste Sprachaufnahmen von wenigen Sekunden genügen, um dank Maschineller Intelligenz in Echtzeit grundlegende Erkenntnisse über den Zustand und die Emotionen des Sprechers zu erhalten.

Für den breiten Einsatz der Technologie, entwickelt audEERING immer wieder neue Anwendungsszenarien. In der Medizin ermöglicht das intelligente Audio-Analyseverfahren die frühzeitige Diagnostik von neurokognitiven Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson oder Depressionen. Beim Einsatz im Automotive-Bereich analysiert die Technologie den Zustand des Autofahrers in Echtzeit. Zustände wie Müdigkeit, Trunkenheit, Stress oder Aggression können so ermittelt werden. audEERING kooperiert bereits erfolgreich mit internationalen Konzernen, darunter Huawei, GfK oder Red Bull Media House. Langfristiges Ziel ist es, die Technologie in Hardware-Produkte und intelligente persönliche Assistenten wie Roboter, Hearables und Wearables, Smartphones und Smartwatches bekannter Hersteller zu integrieren und sich als Standard-Audioanalyse-Software in den Bereichen Gesundheit/Wellness, Automobil, Telekommunikation, Marketing und Smart Assistance zu etablieren.

„Bayern ist ein führender Wirtschaftsstandort mit enormer Innovationskraft. Ob hervorragende Forschungsinfrastruktur, zahlreiche Förderprogramme oder die Mischung aus hier ansässigen global Playern und starken Unternehmen des Mittelstands – technologieorientierte, zukunftsweisende Start-ups finden in Bayern die idealen Rahmenbedingungen“, erklärt Dagmar Schuller, CEO und Mitgründerin von audEERING. „Wir sind stolz dazu beizutragen, die Spitzenposition Bayerns zu verteidigen und fühlen uns sehr geehrt, dass unsere Technologie mit dem Innovationspreis honoriert wird.“

Der Innovationspreis Bayern wurde im Jahr 2012 als Initiative des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags sowie der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern ins Leben gerufen. Der Award wird alle zwei Jahre an bayerische Unternehmen verliehen, die innovative Produkte, visionäre Verfahren oder technologieorientierte Dienstleistungen entwickelt haben. Ausschlaggebend für eine Nominierung ist der bereits gelungene oder absehbare Markterfolg der Innovationen. Die Jury, bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft und des Deutschen Patent- und Markenamts, verleiht die Auszeichnung in den Kategorien „Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern”, „Start-ups < 5 Jahre”, „Kooperation Wirtschaft und Wissenschaft” und „Sonderpreis der Jury”.  Bei den Preisen handelt es sich um Ehrenpreise, die finanziell nicht dotiert sind. Die Preisverleihung fand am 26. November 2018 im Deutschen Museum in München statt.

Angaben zum Bild: IHK Hauptgeschäftsführer Peter Driessen (li.), HWK-Präsident Franz Xaver Peteranderl (2.v.l.) und Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (3.v.l) gratulieren den audEERING Gründern Dagmar Schuller (Mitte), Dr. Florian Eyben (3.v.r.) und ihren Mitarbeitern Hesam Sagha (2.v.r.) und Christoph Hausner (re.).

Copyright: BIHK/Goran Gajanin/Das Kraftbild

Über audEERING

audEERING wurde 2012 als Spin-Off der TU München gegründet und ist als einziges europäisches Unternehmen Innovationstreiber im Bereich der intelligenten Audioanalyse und emotionaler künstlicher Intelligenz. Durch innovative Verfahren der maschinellen Intelligenz sowie Deep Learning ermöglichen audEERINGs Produkte die automatische Analyse von u. a. akustischen Umgebungen, Sprecherzuständen sowie über 50 verschiedenen Emotionsausprägungen. Zu den Kunden von audEERING zählen multinationale Konzerne wie Huawei, BMW, GfK, Red Bull Media House und Ipsos.

Mehr Informationen zu audEERING erhalten Sie unter: www.audeering.com.