zurück

Neue Vermittlungsplattform zwischen Arztpraxen, Impfzentren und Patient:innen für Covid-19-Impfstoffe geht an den Start

sofort-impfen.de macht es Arztpraxen und Impfzentren möglich, Patient:innen kurzfristige Terminbuchungen anzubieten und ihre Mitarbeiter:innen in der Koordination zu entlasten

Berlin, 10.05.2021 – Die ehrenamtliche Non-Profit Initiative sofort-impfen.de bietet ab sofort eine Online-Vermittlungsplattform für Arztpraxen, Impfzentren und Impfinteressent:innen, um einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Covid-19-Impfstoffen zu ermöglichen. Mit dem regional ausgesteuerten Service können Arztpraxen Interessierten in ihrer Nähe kurzfristig Impftermine anbieten. Ziel der Onlineplattform ist es, Impfstoffe möglichst effizient zu vermitteln und damit auch eine Lösung für Restimpfdosen anzubieten, sodass diese nicht ungenutzt verfallen.

Die Koordination von Covid-19-Impfungen bedeutet für Arztpraxen aktuell einen großen zusätzlichen Koordinationsaufwand. An dieser Stelle setzt sofort-impfen.de mit einer Vermittlungsplattform an, die Ärzt:innen und Impfinteressierte zusammenbringt. Für die Praxen bedeutet das Tool einen einfachen und schnellen Support, der die Mitarbeiter:innen entlastet, da die Plattform als zentrale Anlaufstelle für impfinteressierte Patient:innen dient. Kurzfristige Termine zur Covid-19-Impfung können so effizient vergeben werden, ohne dabei den bisherigen Prozess der Standard-Terminvergabe durcheinanderzubringen.

Arztpraxen und Impfzentren können sich ab sofort kostenfrei auf sofort-impfen.de registrieren und erhalten Zugang zu ihrer persönlichen Terminverwaltung. Sie können dort freie Impftermine veröffentlichen und so für impfinteressierte Personen verfügbar machen. Impfinteressierte wiederum melden sich auf der Warteliste von sofort-impfen.de an und werden per E-Mail benachrichtigt, sobald Ärzt:innen in ihrer Region Covid-19-Impftermine einstellen. Die jeweilige Praxis oder das Zentrum wird sofort per E-Mail darüber informiert, wenn einer ihrer Termine ausgewählt und bestätigt wird. Patient:innen können, je nach Verfügbarkeit, die Art des Impfstoffes bei der Buchung auswählen. Ihre persönlichen Daten werden dabei zu jedem Zeitpunkt vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Initiiert wurde das Projekt von Johannes Gerster, Martin Elwert, Alexander Klingstein, Oliver Mayer, Wiebke Nadzeika, Dr. Sophia Probst und Vanessa Sonders. Sie gründeten die Non-Profit-Initiative aus der Motivation heraus, dabei zu helfen, möglichst viele Menschen in kurzer Zeit zu schützen und den Verlust wertvoller Impfdosen zu verhindern.

Johannes Gerster, Co-Founder von sofort-impfen.de: „Wir wollten eine zentrale Anlaufstelle schaffen, die sich sowohl an Ärzt:innen als auch Impfinteressierte richtet. Es geht uns nicht darum, etwas anders oder besser zu machen. Unsere Initiative dient einzig dem Ziel, schnell so viele Menschen wie möglich zu impfen und keine weiteren Covid-19-Impfdosen zu verschwenden.“

Sofort-impfen.de wird von dem Open Social Innovation Programm „Update Deutschland“ unterstützt und ist Teil des Innovationsverbund Öffentliche Gesundheit. Da es sich um eine ehrenamtliche Initiative handelt, ist das Projekt auf Spenden angewiesen, um den laufenden Betrieb der Plattform zu decken. Daher ist es möglich, sofort-impfen.de via PayPal zu unterstützen: spende@sofort-impfen.de

Über sofort-impfen.de

Die ehrenamtliche Non-Profit Initiative sofort-impfen.de bietet eine Online-Vermittlungsplattform für Arztpraxen, Impfzentren und Impfinteressent:innen, um einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Covid-19-Impfstoffen zu ermöglichen. sofort-impfen.de entlastet Ärzt:innen bei der Terminkoordination und bietet ihnen eine schnelle, einfache und kostenlose Option, auch kurzfristig übrige Restimpfdosen zu verimpfen. Für Impfinteressenten wird eine zentrale Anlaufstelle zur Vermittlung von Impfterminen geschaffen, die eine möglichst schnelle Impfung bei Hausärzt:innen und Impfzentren in räumlicher Nähe ermöglicht.