zurück

NOVENTI mit Rekordergebnis: 2021 mit deutlichem Umsatz- und Ergebniswachstum, Abrechnungsvolumen bei über 30 Mrd. €

Botschaft von Dr. Sommer, Vorstandsvorsitzender von NOVENTI an alle Vor-Ort-Apotheken Deutschlands: „Gemeinsam sind wir zukunftssicher.“

  • NOVENTI steigert das Abrechnungsvolumen auf über 30 Milliarden €
  • Umsatzerlöse konnten um 16,2 % gesteigert werden. Auch EBITDA zeigt starke finanzielle Position von NOVENTI
  • Finanzvorstand Victor J. Castro: „NOVENTI ist seit 122 Jahren der sichere Kundenhafen“

München, 02.06.2022. Die NOVENTI Group ist finanzstark wie nie zuvor: Der 360°-Anbieter im Gesundheitsmarkt konnte 2021 sein Abrechnungsvolumen zum wiederholten Male steigern, nunmehr auf über 30 Milliarden €. Auch das EBITDA der NOVENTI Group untermauert mit einer sehr deutlichen Steigerung auf 35,0 Mio. € die erfolgreiche Geschäftsentwicklung des Unternehmens (VJ: 19,4 Mio.€). Zusätzlich konnten die Umsatzerlöse um 16,2% auf 235,5 Mio. € gesteigert werden (VJ: 202,7 Mio.€). Diese Rekord-Zahlen des Marktführers sind das Ergebnis von insbesondere weitersteigenden Kundenzahlen in allen Kundensegmenten. Auch die schnelle Unterstützung der Leistungserbringer bei der Abrechnung verschiedener Sonderprogramme der Corona-Pandemie, wie z. B. Masken und Tests, hat dafür gesorgt, dass NOVENTI noch mehr Leistungserbringer vertrauen.

Darüber hinaus investiert NOVENTI in die notwendige Digitalisierung, in die Transformation des Konzerns und in die Produktentwicklung. So wurde beispielsweise stark in die Weiterentwicklung und Neuentwicklung von verschiedensten Softwareprodukten investiert sowie essenzielle Digitalisierungsprojekte wie das eRezept umgesetzt und im Sinne der Vor-Ort-Leistungserbringer vorangetrieben.

„Der deutsche Gesundheitsmarkt lässt sich nicht im Alleingang, sondern nur mit vereinten Kräften so gestalten, dass alle daran teilhaben können, vor allem unsere Kundinnen und Kunden. Seit 1900 sind wir als apothekereigenes Unternehmen vertrauensvoller und verlässlicher Partner für die Apotheke vor Ort und für alle Leistungserbringer im Gesundheitswesen. Und werden das auch in Zukunft sein. Die heute verkündeten Zahlen sprechen für das berechtigte Vertrauen unserer Kundinnen und Kunden, dass wir durch eine stets sichere und verlässliche Abrechnung täglich wieder beweisen. Wir danken daher unseren Kundinnen und Kunden für Ihr Vertrauen in NOVENTI und senden an alle 18.000 Vor-Ort-Apotheken Deutschlands die klare Botschaft: Gemeinsam sind wir zukunftssicher.“ sagt Dr. Hermann Sommer, Vorstandsvorsitzender NOVENTI Health SE.

Der Erfolgskurs von NOVENTI setzt sich auch im aktuellen Jahr fort. So wurden im dritten Monat des Jahres 2022 allein im Apothekenbereich erstmals 18,76 Millionen Rezepte abgerechnet und somit ein monatliches Rezeptabrechnungsvolumen von 2,27 Milliarden € erzielt – so hoch wie noch nie. Damit setzt sich der positive und kontinuierlich steigende Trend bei dem 360°-Gesundheitsanbieter NOVENTI fort.

„Wir sind stolz darauf, dass wir Apotheken, Arztpraxen, Sanitätshäuser und andere Leistungserbringer im Gesundheitsmarkt als dynamischer und erfahrener Marktführer mit viel Know-how, starken Netzwerken und Partnerschaften professionell bei der Digitalisierung unterstützen dürfen. NOVENTI steht dabei vor allem für starke finanzielle Sicherheit, auf die sich unsere Kundinnen und Kunden seit dem Jahre 1900 und auch in Zukunft verlassen können. NOVENTI ist seit 122 Jahren der sichere Kundenhafen. Wir bedanken uns auch bei unseren Mitarbeitenden, ohne deren Einsatz und herausragende Leistungen dieses Ergebnis nicht möglich gewesen wäre. Gemeinsam kämpfen wir gegen reine internationale Versandapotheken. Wir stehen für die hybride flächendeckende Gesundheitsversorgung vor Ort. Damit vereinen wir das Beste aus dem digitalen und analogen Bereich – und das bei größtmöglicher finanzieller Sicherheit für unsere Kundinnen und Kunden“, ergänzt Victor J. Castro, Finanzvorstand von NOVENTI.

 

Über NOVENTI
NOVENTI ist der führende Anbieter von Software, Finanzdienstleistungen und digitalen Plattformen im europäischen Gesundheitsmarkt. Das Angebot richtet sich an alle Leistungserbringerinnen und Leistungserbringer des Gesundheitswesens.  Dazu zählen z. B. Apotheken, Arzt- und Zahnarztpraxen, Physiotherapien, Sanitätshäuser und Pflegedienste sowie deren Kundinnen und Kunden bzw. Patientinnen und Patienten. NOVENTI begleitet seine Kundinnen und Kunden in digitalen Transformationsprozessen wie dem eRezept, bietet hybride Lösungen und vernetzt sowohl die Dienstleisterinnen und Dienstleister im Gesundheitsmarkt als auch die Menschen miteinander, um damit die Zukunftsfähigkeit der Leistungserbringerinnen und Leistungserbringer und von seinen Kundinnen und Kunden zu sichern. Gegründet im Jahre 1900 vor über 120 Jahren als Interessensvertretung einer Gruppe von Münchner Apotheken, der heutigen FSA, umfasst das Unternehmen mit Hauptsitz in München heute über 2.200 Mitarbeitende und erzielt einen Abrechnungsumsatz von 30 Milliarden Euro.
Aktuell kooperiert NOVENTI mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für die Initiative „ZEICHEN SETZEN! – Initiative klimaneutrale Apotheken Deutschlands” unter der Schirmherrschaft vom ehem. Bundesminister Dr. Gerd Müller. NOVENTI ist offizieller Gesundheitspartner des FC Bayern München und arbeitet eng mit den Ärztinnen und Ärzten sowie Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten des deutschen Rekordmeisters zusammen. Die von NOVENTI ins Leben gerufene „Initiative gegen Corona“ verfolgt das Ziel, zur Aufklärung der Bevölkerung mit aufmerksamkeitsstarken Kampagnen beizutragen. Damit möchte NOVENTI mit seinen Partnern BILD, Wall und Facebook dabei unterstützen, die Gesundheitsversorgung in Deutschland aufrechtzuerhalten. Mit der mehrsprachigen Kampagne „Lasst uns impfen gehen“ möchte NOVENTI mit gezielter Aufklärung zu COVID-19 die Impfbereitschaft in Deutschland erhöhen und damit einen aktiven Beitrag zur Bewältigung der Pandemie leisten. Unterstützt wird die Initiative von den führenden Impfstoffherstellern BioNTech, CureVac, Artes Biotechnology und IDT Biologika.
Weitere Informationen unter Initiative-gegen-Corona.de.