zurück

omni:us verzeichnet starkes Wachstum in den vergangenen 12 Monaten und erreicht wichtige Meilensteine

 

Berlin, 18. Dezember 2019 – omni:us, der führende Anbieter von künstlicher Intelligenz (KI) für kognitives Schadenmanagement, blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück: Die Expansion in den US-Markt, neue Partnerschaften, Teamausbau, diverse Auszeichnungen und eine EU-Förderung waren wichtige Meilensteine für den KI-Anbieter.

Zu den Highlights eines sehr erfolgreichen Jahres gehörten:

  • Die Vergrößerung des Teams um 41% von 48 auf 68 Mitarbeiter, durch den Ausbau des Engineering-Teams und seines Vertriebskanals
  • Der Marktstart der omni:us-Plattform, die es Kunden ermöglicht, ihre eigenen machine-learning Modelle zu definieren, um ihr Schadenmanagement zu beschleunigen. Dank dieses Produkts konnten neue Kunden in Europa und den Vereinigten Staaten gewonnen werden
  • Die Partnerschaft mit dem KI-basierten Betrugs- und Risikolösungsanbieter FRISS zur Strukturierung von Dokumenten für Versicherungsunternehmen, die ihnen bei der Betrugsbekämpfung helfen
  • Die Auszeichnung als “Insurance Innovation of the Year” bei den Insurance Insider Honours in London
  • Die Bewilligung von 1,6 Millionen Euro an Fördermitteln der Europäischen Kommission für Innovation, Forschung und Entwicklung
  • Die Auszeichnung als einer der 100 führenden globalen Fintech-Innovatoren durch KPMG
  • Die Aufnahme der Gründerin und CEO Sofie Quidenus-Wahlforss, in die FOCUS Business Liste der 44 Women in Tech, die die Leserschaft kennen sollte
  • Die Aufnahme in den Kreis der Finalisten beim Entrepreneur of the Year Award von EY

„In diesem Jahr sind viele spannende Dinge passiert, aber das Wichtigste für mich war der mutige Schritt hin zu unserem einzigartigen Plattform-Produkt“, erklärt Quidenus-Wahlforss. „Zweifellos war diese Weiterentwicklung mit Herausforderungen für alle Abteilungen verbunden, aber das Team hat alles dafür gegeben, diesen Prozess erfolgreich umzusetzen. Diese Art von Teamgeist verbunden mit unseren neuesten Erfolgen sind der Grund, warum ich unsere anspruchsvolle Vision so sehr schätze.

Wir haben drei Kunden, die Anfang nächsten Jahres in Vollbetrieb gehen werden. Diese Kunden sehen alle die große Wirkung und den inhärenten Mehrwert, den unser Produkt bietet, und geben dies an uns weiter. Das wiederum trägt dazu bei, unseren eigenen Fokus auf dem Weg ins Jahr 2020 zu schärfen.“

 

 

Über omni:us

omni:us ist ein Artificial-Intelligence-as-a-Service (AIaaS) Anbieter für kognitives Schadenmanagement und setzt auf einen vollständig digitalisierten und datengestützten Ansatz, um die Interaktion zwischen Versicherern und ihren Versicherungsnehmern zu optimieren. omni:us liefert alle Werkzeuge zur Digitalisierung sowie entscheidungsrelevante Informationen, um schnelle, transparente und empathische Schadenfallentscheidungen zu treffen – all dies bei gleichzeitiger Verbesserung der operativen Leistungsfähigkeit und Reduzierung der Schadenregulierungskosten.

omni:us zählt Allianz, Baloise, AmTrust und wefox zu seinen Kunden. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Berlin, Forschungspartner in Barcelona sowie Niederlassungen in Großbritannien, Frankreich und den USA. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf omnius.com.

 

Renate Haerle

VP Marketing omni:us

+49 160 29 39 024

renate@omnius.com