zurück

Online-Umfrage: gutefrage-User wünschen sich mehr Basisdemokratie und andere politische Schwerpunktthemen im Wahlkampf

In einem Special zur Bundestagswahl der Q&A-Plattform gutefrage.net haben über 4.000 Online-User ihre Meinungen zu wichtigen Themen der Bundestagswahl mitgeteilt. In den 13 Fragen ging es u.a. um das beste politische System, die Top- und Flop-Themen der Wahl und um die Einschätzungen der User zu Afghanistan, AfD und co.

München, 09. September 2021 – Die Q&A-Website gutefrage.net hat auf ihrer Plattform eine Online-Umfrage geschaltet, bei der die knapp 2 Mio. gutefrage-User 13 Fragen zur Bundestagswahl beantworten konnten. An der Umfrage nahmen 4021 Teilnehmer:innen teil, die mit ihren Antworten ihre politischen Vorstellungen anonym mit den Betreibern der Plattform geteilt haben.

Inhaltlich bewegen sich die Fragen zwischen der Auseinandersetzung mit politischen Systemen, über mögliche Koalitionen bis zur Gewichtung von gesellschaftlichen Themen im Wahlkampf. Auch zum richtigen Umgang mit der AfD, zur politischen Meinungsbildung und zum Vertrauen in die Regierung, gerade nach dem Eklat in Afghanistan, wurden die Nutzer:innen befragt.

Community wünscht andere Schwerpunktsetzung in den Themen

Die Plattform stellt nach der Auswertung der Statistiken fest, dass die Community zu bestimmten Themen klare Mehrheitsmeinungen vertritt. So haben die Teilnehmer:innen mehrheitlich (42%) dafür gestimmt, dass insbesondere die Themen Bildung, Digitalisierung und Klimaschutz stärker öffentlich diskutiert werden sollten. Gleichzeitig bekräftigen 51 Prozent, dass diese drei Themen medial zu wenig präsent sind. Weniger als 10 Prozent der Befragten sagen, dass die Themen Corona und Migration medial noch weiter vertieft werden müssten.

Umgang mit der AfD

Auf die Frage wie der richtige Umgang mit der AfD aussieht, stimmten knapp zwei Drittel (59%) der Teilnehmer:innen für den demokratischen und inhaltlichen Diskurs mit der Partei und somit gegen einen restriktiven Umgang, der die Partei aus politischen Talkshows ausschließt.

Demokratie und Mitbestimmung

Die eindeutigste Antwort gab es bei der Frage nach dem besten politischen System. Hier gaben drei Viertel (76%) aller Befragten an, sich mehr Basisdemokratie, also die direkte Mitbestimmung der Bürger:innen über Volksentscheide, zu wünschen.

Wahrscheinlichste Koalitionen der neuen Regierung

Auch über mögliche Koalitionen konnten die User abstimmen. Mit einer Ampel (18%), Rot-Grün (18%) sowie der erneuten GroKo (17%) ist die Community bei den möglichen Koalitionen recht unentschlossen. 16 Prozent der User halten sogar keiner der genannten Koalitionen für wahrscheinlich. Interessant ist jedoch, dass die User eine Beteiligung der Grünen an der Regierung mit insgesamt 54 Prozent für wahrscheinlich halten.

Kandidat:innenwahl und politische Meinungsbildung

Bei der politischen Meinungsbildung konnten die User ihre Kriterien für die Kandidat:innenwahl auswählen. Hierbei gaben 64 Prozent an, dass das Wahlprogramm für sie ein entscheidender Faktor ist. Mit knappem Abstand folgen mit 51 Prozent vergangene Entscheidungen eines:r Kandidat:in und die Parteizugehörigkeit (49%).

Außerdem gaben 55 Prozent an, dass sie sich bereits Monate vor der Wahl mit den Kandidat:innen beschäftigen. Dies zeigt, mit Blick auf das junge Durchschnittsalter der Plattform, dass das Interesse junger Generationen an politischen Diskursen groß ist.

Hierzu merkt Philipp Graf Montgelas, CEO von gutefrage.net, an: “Wir beobachten schon seit vielen Wochen wie unsere Community über den Wahlkampf und die aktuellen politischen Themen diskutiert. Besonders spannend bei der Umfrage ist, dass sie einen neuen Winkel auf die politischen Bedürfnisse der Netzcommunity in unserem Land eröffnet. Die Themen, die nachgefragt sind, unterscheiden sich häufig von den Schwerpunktthemen, die in den klassischen Medien gesetzt werden, wie etwa in Zeitungen, Talkshows und co. Das bestärkt uns darin, dass die politischen Diskurse auf gutefrage.net einen deutlichen Stellenwert in der politischen Willensbildung einnehmen. Junge Menschen wollen – entgegen der gängigen Stereotype – politisch diskutieren und sich in gesellschaftliche Debatten einbringen.”

Vertrauen in Politik durch Rechtsstaat erschüttert durch aktuelle Krisen

Aktuelle Krisen wie die derzeitige Situation in Afghanistan bewegen auch die Community. Bei der Frage der Verantwortung sehen die Befragten ganz klar die NATO-Kräfte Deutschland und die USA in der Pflicht (62%). Dies schlägt sich auch in der Statistik zur Frage nach dem Vertrauen der User in Politik und Rechtsstaat nieder. 55 Prozent der Befragten sind misstrauisch oder haben wenig bis gar kein Vertrauen in die Institutionen und deren gewählte Vertreter:innen.

Studienmethodik

Die Umfrage wurde im Zeitraum 01.09-08.09.2021 durchgeführt. An der Umfrage haben insgesamt 4.021 Community-Mitglieder von gutefrage.net teilgenommen.

Über gutefrage

gutefrage ist die führende, deutschsprachige Q&A-Plattform. Die gutefrage-Community besteht aus knapp 2 Millionen Nutzer*innen, die täglich etwa 70.000 Content-Elemente posten. Mit einer Reichweite von bis zu 30 Millionen Unique Users pro Monat ist gutefrage eine der reichweitenstärksten Websites im DACH-Raum. Die Plattform ermöglicht Menschen das Teilen und Entdecken von Wissen, Erfahrungen und Meinungen im Netz. Für die Online-Community sind neben dem Community Management und Moderator*innen über 70 ehrenamtliche User-Moderator*innen rund um die Uhr im Einsatz. Die gutefrage.net GmbH wurde 2006 gegründet und gehört seit 2020 zur mittelständischen Unternehmensfamilie Müller Medien. Die Geschäfte leitet Philipp Graf Montgelas vom Geschäftssitz in München. Weitere Informationen finden Sie unter: www.gutefrage.net