zurück

Red Herring Europe: i2x unter den Top 100 der Europäischen Tech-Start-ups

Berlin, 25. Februar 2019 – i2x, Marktführer für automatisierte Echtzeit-Kommunikationsanalyse und -trainings, wurde mit dem Red Herring Top 100 Europe Award ausgezeichnet. Damit zählt i2x als eines von insgesamt nur fünf deutschen Unternehmen zu den 100 führenden Tech-Start-ups Europas, die ihre jeweilige Branche durch innovative Ansätze revolutionieren und ein besonders hohes Wachstumspotenzial aufweisen.  

Das erst Anfang 2017 gegründete Berliner Start-up überzeugte durch seine effiziente, auf Künstlicher Intelligenz basierenden Software. i2x‘ Spracherkennungs- und Trainings-Tool entschlüsselt in Echtzeit die Black Box der Sales- und Service-Telefonate und hilft Call-Center-Agenten und Vertrieblern, ihre Konvertierungsrate zu verbessern. Auch die Kundenzufriedenheit wird erhöht sowie die Einarbeitungszeit verkürzt. Denn Nutzer können mit der cloudbasierten Technologie Telefongespräche in Deutsch und Englisch transkribieren lassen sowie Sprachmuster, Satzteile und Ausdrücke analysieren. Auf Basis von Machine Learning-Algorithmen, Big Data und dem Wissen von Experten wird so die komplexe menschliche Kommunikation durchleuchtet. Aus den Daten werden bereits während der Gespräche konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet, die die Telefonate der Nutzer nachhaltig professionalisieren und erfolgreicher machen.

Seit 1996 schätzen Führungskräfte der Technologiebranche, Investoren und Strategen die Red Herring 100-Listen als Instrument zur Entdeckung und Förderung der vielversprechendsten, unabhängigen Start-ups aus aller Welt. Die Top 100 werden dabei sowohl nach quantitativen als auch nach qualitativen Kriterien wie die finanzielle Performance, technologische Innovation, Managementqualität oder Strategieumsetzung bewertet. Die Red Herring Top 100 Europe Awards wurden am 20. Februar 2019 in Amsterdam verliehen.

Michael Brehm, Gründer und Geschäftsführer von i2x, kommentiert: „Über die Auszeichnung durch Red Herring freuen wir uns sehr und sehen uns darin bestätigt, dass unser Ansatz, mithilfe von Künstlicher Intelligenz Menschen im Arbeitsalltag zu unterstützen, ein wichtiger Beitrag für die Gesellschaft von morgen ist.“

 

Über i2x:

i2x ist Marktführer für automatisierte Echtzeit-Kommunikationsanalyse und -trainings auf Basis der eigens entwickelten Spracherkennungstechnologie für die deutsche und englische Sprache. Nutzer können in Echtzeit komplexe Konversationen mit der Verwendung von künstlicher Intelligenz analysieren. i2x generiert dem Nutzer automatisch Trainingseinheiten, die auf die individuellen Entwicklungsfelder zugeschnitten sind, um Sales- und Servicegespräche zu optimieren. Damit ist i2x die erste Spracherkennungs- und Trainings-Technologie dieser Art weltweit. Mitarbeiter und Selbstständige können mit der Spracherkennungstechnologie Telefonate transkribieren und Stimmen, Stimmungen und Sprachmuster der Gespräche, mit Hilfe von Machine Learning, auswerten lassen. i2x hilft Vertriebs- und Service-Mitarbeitern dabei, ihre Konvertierungsrate zu verbessern, die Kundenzufriedenheit zu steigern und die Einarbeitungszeit zu verkürzen. Das Unternehmen erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter den CCW Future Camp Award sowie den durch den Call Center Verband Deutschland verliehenen CCV Quality Award für die „Beste IT-Innovation“. Das Gründer-Festival Bits & Pretzels zeichnete i2x zudem mit dem Award für die „Beste Lösung im Bereich Service & Intelligence” aus. Red Herring kürte i2x darüber hinaus zu einem der Top 100 Tech-Start-ups in Europa. i2x hat seinen Sitz in Berlin und beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter. Gründer und Geschäftsführer ist der Technologie-Unternehmer Michael Brehm. Weitere Informationen finden Sie auf www.i2x.ai