zurück

Rückenwind nach Finanzierungsrunde: Das Start-up CNC24 komplettiert sein Angebotsspektrum

Ein weiterer Meilenstein für den deutschen Smart Manufacturer: Durch die ganzheitlich internationale Ausrichtung kann das globale Netzwerk an zertifizierten Fertigern erweitert werden. CNC24 deckt damit ab sofort alle Fertigungsverfahren ab.

Berlin, 29. August 2022 – CNC24 startete ein 100-Tage-Programm, um in die Weiterentwicklung des Unternehmens zu investieren. Kürzlich schloss die digitale B2B-Beschaffungsplatform für Präzisionsbauteile CNC24 erfolgreich ihre erste Finanzierungsrunde mit 8,25 Millionen Euro ab. Mit diesem Rückenwind setzt sich das 2019 gegründete Start-up ehrgeizige Ziele: „Unser Ziel ist es, die größte digitale Plattform für industrielle Bauteile in Europa zu werden. Als Full-Service-Dienstleister runden wir unser Angebot ab sofort mit neuen Fertigungsverfahren ab.”, erläutert Willi Ruopp, CEO und Co-Founder.

 

Neue Fertigungsverfahren

Die Agenda umfasst nahezu alle Unternehmensbereiche. Die meisten Energien laufen in die Erweiterung des Dienstleistungsangebots: Das Netzwerk an Fertigern weltweit wird kontinuierlich ausgebaut und so kann CNC24 seinen Kunden nun alle gängigen Fertigungsverfahren anbieten. Das zuvor schon umfangreiche Portfolio wurde um Spritzguss- und Druckgussverfahren sowie additive Fertigung im 3D-Metalldruck erweitert. Quantitative Beschränkungen sind damit Vergangenheit – Aufträge können von der Stückzahl eins bis hin zu Serienfertigungen in großen Liefermengen umgesetzt werden. Außerdem sollen interne Prozesse und Abläufe optimiert und stärker automatisiert werden.

 

Erweiterung des Experten-Teams

Für die neuen Herausforderungen soll das Team strategisch um Fachleute erweitert werden. Der Recruiting-Prozess ist bereits in vollem Gange und die ersten neuen Mitarbeitenden sind schon an Bord: Claudius Tadesse, der das Start-up bisher als Consultant begleitete, wird in der Position als CMO (Chief Marketing Officer) nun ins Unternehmen geholt. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Aufbau von Marketing Teams für verschiedene Digitalunternehmen wird er die strategische Positionierung von CNC24 als zuverlässiger Partner für digitale Supply Chain Lösungen nun mit einem Team und verschiedenen Agenturen fortführen. Tadesse blickt positiv in die Zukunft: „Seit der Gründung haben wir es geschafft, mit CNC24 den Industriestandort Deutschland zu stärken und eine breite Kundenbasis von Mittelständlern und DAX Konzernen von unserem Service zu überzeugen. Der konsequente nächste Schritt ist, CNC24 als führende Brand in der Bauteilbeschaffung zu etablieren und die Digitalisierung der Branche auf globaler Ebene als Impulsgeber aktiv mitzugestalten.“

 

Über CNC24

CNC24, eine Marke der CNCTeile24 GmbH, ist eine digitale B2B-Beschaffungsplattform über die individuelle Präzisionsbauteile transparent und effizient gesourced werden können. Hersteller aus 22 Ländern fertigen die mechanischen Komponenten individuell nach Kundenspezifikation. Zu den Fertigungsverfahren des führenden online Marktplatzes für den Maschinenbau zählen u. a. Drehen, Fräsen, Blechbearbeitung und additive Fertigung. Das Technologieunternehmen schafft mit seiner innovativen Plattformlösung einen transparenten Prozess für die Beschaffung von Fertigungsteilen und digitalisiert die Wertschöpfungskette bis hin zu einem vollautomatisierten Beschaffungsprozess. Durch das globale Netzwerk an Lieferanten kann das Unternehmen jederzeit freie Kapazitäten, eine hohe Materialverfügbarkeit sowie eine termintreue Lieferung der Bauteile gewährleisten. Zur Qualitätskontrolle durchlaufen alle Teile einen zusätzlichen Prüfprozess im hauseigenen Messzentrum, bevor sie ausgeliefert werden. Gegründet wurde CNC24 im Jahr 2019 von den Co-Foundern Willi Ruopp und Marlon Gerat. Das Start-up bedient alle Industriebereiche mit Bedarf an Fertigungsteilen – von Sondermaschinen- und Anlagenbau über IOT bis hin zur Medizin-, Prüf- und Messtechnik. Namhafte Unternehmen wie SIEMENS, DIEHL Gruppe, Qualcomm, KRONES AG, Carl Zeiss, Vishay, BASF, CERN, FANUC, Syntegon, Jonas & Redmann, das Max-Planck-Institut und Fraunhofer zählen zu ihren Kunden.

Mehr Informationen unter: www.cnc24.com/

 

Pressekontakt:

Elena Riedel

schoesslers GmbH

+49 171 176 3222

elena.riedel@schoesslers.com