zurück

Social Startup bringt effektiven Klimaschutz aufs Smartphone und erhält fünf Millionen Euro Finanzierung

Berlin, 12. August 2020 – Klima, eine neue Klimaschutz-App, startet heute mit der Mission, effektiven Klimaschutz für jeden zu ermöglichen. Mit einer Seed-Finanzierung in Höhe von 5 Millionen Euro von einigen der führenden deutschen VCs und Business Angels will das Social Startup CO-neutrales Leben zu einer Massenbewegung machen. Klima startet heute mit einer invite-only Beta für Android und iOS. Nach und nach soll die Community weiter wachsen. Wer als Erster dabei sein möchte, kann sich unter getklima.com auf die Warteliste eintragen.

2020 ist ein weiteres Jahr der Klimarekorde: Noch nie dagewesene Hitzewellen in der Arktis, verheerende Waldbrände im Amazonasgebiet und atmosphärische CO₂-Werte auf einem 800.000-Jahreshoch. Immer mehr Menschen fragen sich, was sie persönlich tun können. Millionen von Menschen wollen mehr für das Klima tun, wissen aber nicht wie – ein riesiges ungenutztes Potenzial, das Klima freisetzen will.

Klima ermöglicht es Nutzer*innen klimaneutral zu werden: Sie können ihren CO₂-Fußabdruck berechnen und wissenschaftsbasierte Klimaprojekte unterstützen, die die gleiche Menge an Emissionen an anderer Stelle einsparen oder absorbieren. Durch die Aufforstung artenreicher Tropenwäldern, die Verwandlung von Sahara Sonne in grüne Energie oder die Unterstützung anderer erfolgreicher Klima-Initiativen können die Nutzer*innen CO₂-Emissionen rund um den Globus messbar reduzieren und ihren eigenen Fußabdruck dadurch ausgleichen. Die Projekte, mit denen Klima arbeitet, gehören zu den zehn derzeit effektivsten Klimaschutzlösungen überhaupt und erfüllen die höchsten Qualitätsstandards für zertifizierte CO₂-Kompensationen weltweit. Die Effizienz wird an die Nutzer*innen weitergegeben: Für eine/n durchschnittliche/n deutsche/n Nutzer*in kostet der persönliche CO₂-Ausgleich nicht mehr als ein Netflix Abo.

Obwohl CO₂-Kompensationen essentiell für den Klimaschutz sind, fehlte es bei Angeboten für Privatpersonen bisher an der nötigen Transparenz und Benutzerfreundlichkeit für eine breite Nutzung. Klima will das ändern. „Um den Klimawandel zu bekämpfen, müssen wir alle mit einbeziehen. Das heißt, wir müssen als erstes Barrieren beseitigen“, sagt Markus Gilles, CEO und Co-Founder. Klima will klimaneutrales Leben radikal einfach machen, mit nutzerfreundlichem Design, hoher Wirkungstransparenz und Tipps zu einer klimabewussten Lebensführung. Die App zeigt in Echtzeit, welche positiven Auswirkungen die eigenen Maßnahmen auf den Planeten haben.

„Mit Klima wird die Neutralisierung des eigenen Fußabdrucks einfach, effektiv und transparent. Aber das ist erst der Anfang“, so Gilles. Die langfristige Vision von Klima ist es, die Wirkung der User durch die Verbindung von individuellem und kollektivem Handeln zu verstärken und CO₂-neutrales Leben zu einer Massenbewegung zu machen. „Wir wollen die Plattform für eine globale Community alltäglicher Klimahelden schaffen.“

Um diese Vision wahr werden zu lassen, hat das Social Startup fünf Millionen Euro als Seed-Finanzierung eingesammelt. Unterstützt wird es von einigen der bekanntesten Berliner Tech-Unternehmern, darunter Christian Reber, Gründer von Pitch, Jens Begemann, Gründer von Wooga, und Niklas Jansen, Mitgründer von Blinkist, sowie von Deutschlands führenden VC-Firmen e.ventures, 468 Capital und HV Holtzbrinck Ventures. „Wenn eine App es schafft den Schritt von Klimabewusstsein zu aktivem Klimaschutz zu erleichtern, kann die positive Wirkung gigantisch sein“, erklärt Jonathan Becker, Partner bei e.ventures. Business Angel Christian Reber fügt hinzu: Das Klima-Team ist wahnsinnig UX-fokussiert und dadurch bestens positioniert zu definieren wie Offsetting 2.0 aussehen muss, um Millionen von Menschen zu erreichen.

 

Über Klima

Klima wurde 2019 in Berlin von Markus Gilles (CEO), Jonas Brandau (CPO), und Andreas Pursian-Ehrlich (CTO) gegründet. Alle drei engagierten sich bereits für soziale und ökologische
Belange als sie sich kennenlernten; Markus als Aktivist und Sprecher und für Fairen Handel, Jonas als Filmemacher für Nachhaltigkeitskampagnen, und Andreas als IT-Leiter in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Gemeinsam haben sie bereits knapp ein Jahrzehnt lang Tech-for-Good Startups entwickelt um mit diversen Team zivilen Diskurs, Qualitätsjournalismus und Women Empowerment zu fördern. Mit Erfolg: Neben vielen wichtigen Auszeichnungen erhielt das Gründertrio dreimal den Titel „App of the Year“ von Apple.