zurück

Uberall-Studie zu lokaler Suche: Für Verbraucher kommen Produkte und Services vor Marken

Report analysiert Online-Suchverhalten für 48.000 Geschäftsstandorte großer Marken und zeigt, wie Verbraucher zu Brands in ihrer Nähe finden

Berlin, 21. April 2020 – Der globale Softwareanbieter und Experte rund um die ,Near Me’ Brand Experience Uberall veröffentlicht heute die Ergebnisse seines “Branded vs. Unbranded Global Search Reports”. Die Studie analysiert lokale Suchanfragen auf Google über einen Zeitraum von einem Jahr und fragt, ob Konsumenten nach bestimmten Marken suchen oder allgemeine Begriffe bei der Suche nach Produkte oder Dienstleistungen verwenden. Untersucht wurden Daten von 48.000 Unternehmensstandorten bekannter globaler Marken in Großbritannien, den USA, Deutschland und Frankreich. 

Obwohl alle 48.000 untersuchten Unternehmensstandorte von globalen Marken betrieben werden, haben 58 Prozent der lokalen Suchanfragen keinen Markenbezug. Gängige Suchen sind zum Beispiel „Café in meiner Nähe“, „Supermarkt jetzt geöffnet“ und „Tankstelle in meiner Nähe“. Während des Untersuchungszeitraums zwischen August 2018 und August 2019 sind sowohl die Anzahl der Suchen ohne als auch die Anzahl der Suchen mit konkretem Markenbezug rapide angestiegen – um jeweils 75 Prozent bzw. 134 Prozent. Dabei dominieren nach wie vor generische Suchen.

„Große Marken mögen weltweit bekannt sein, aber bei lokalen Suchen ist es genauso wichtig – vielleicht sogar noch wichtiger – potenzielle Kunden mit den richtigen Keywords und Informationen anzusprechen“, sagt Norman Rohr, Senior Vice President Marketing bei Uberall. „Von einer hohen Sichtbarkeit bei der lokalen Suche profitieren Unternehmen, egal welcher Größe, enorm. Sie steigert sowohl die Interaktionen mit Kunden online als auch die Kundenfrequenz vor Ort. Unsere neueste Studie zeigt, dass sich größere Unternehmen nicht allein auf ihren bekannten Namen verlassen können, da Kunden diesen meistens nicht bei ihrer Suche verwenden“, so Norman Rohr.

Suche nach bestimmten Marken variiert je Branche

Ob Suchanfragen mit oder ohne Markenbezug erfolgen, hängt stark von der jeweiligen Branche ab. In der Gastronomie- bzw. Reisebranche ist die Wahrscheinlichkeit, dass Verbraucher nach dem Standort einer konkreten Marke suchen, wesentlich höher als in anderen Bereichen: Hier werden rund 62 Prozent der Filialen – beispielsweise Fast-Food Restaurants oder Reisebüros – über lokale Suchen nach Markennamen gefunden. In allen anderen untersuchten Branchen (Versicherungen, Dienstleistungen, Handel und B2B-Unternehmen) dominiert die Suche ohne Angabe konkreter Marken. Dies gilt insbesondere für den B2B-Sektor: Hier werden weniger als 12 Prozent durch eine gebrandete Online-Suche sichtbar.

„Für Unternehmen ist es eine riesige Chance zu verstehen, wie Kunden die lokale Suche nutzen, um ihre Standorte zu finden. Jemandem, der sein Auto volltanken muss, ist es wahrscheinlich nicht so wichtig, zu welcher Marke die Tankstelle gehört. Er möchte aber vielleicht wissen, ob er dort auch einen Kaffee trinken oder Lebensmittel kaufen kann. Gleichzeitig hat derselbe Kunde wahrscheinlich genaue Vorstellungen davon, wer ihm seine Pizza liefert. Diese Erkenntnisse sind für Marketeers Gold wert, die mehr Kunden gewinnen und das Kundenerlebnis vor Ort verbessern möchten“, sagt Norman Rohr.

 Höhere Sichtbarkeit durch Zusammenarbeit mit Drittanbietern

Uberalls neue Studie bewertet auch, welche Auswirkungen es auf die Sichtbarkeit einer Marke hat, wenn die lokale Suche mit Unterstützung eines Drittanbieters professionell gemanagt wird. Beim Vergleich der Suchtrends in den sechs Monaten vor Einsatz eines Drittanbieters mit den sechs Monaten nach dem Start der Nutzung, zeigt sich eine erhebliche Steigerung der Sichtbarkeit: Die Standorte der Markenunternehmen erscheinen in der Regel doppelt so oft in den Online-Suchergebnissen als vorher. Bei Suchanfragen ohne Markenbezug ist die Sichtbarkeit sogar dreimal so hoch. Die Interaktionen des Kunden – er lässt sich den Weg zu einer Verkaufsstelle anzeigen, ruft dort an oder besucht die Website – verdoppeln sich bei Unternehmen, die Dritte beauftragen.

„Wenn Unternehmen Zugang zu Technologie und Expertise haben, um Standortinformationen genau und konsistent zu managen, können sie davon ausgehen, dass sie im Google-Ranking nach oben klettern. Dadurch werden sie für viel mehr potenzielle Kunden sichtbar“, sagt Norman Rohr. „Haben diese Kunden erst einmal einen Standort der Brand besucht und gute Erfahrungen gemacht, ist es viel wahrscheinlicher, dass sie eine positive Bewertung hinterlassen und in Zukunft direkt nach der Marke suchen. Kurz gesagt, Suchanfragen mit und ohne Markenbezug sowie der Austausch mit den Kunden sind untrennbar miteinander verbunden. Was zählt ist ein ganzheitlicher Blick auf das lokale Markenerlebnis“.

 Studienmethodik

Die in diesem Report untersuchten Daten beziehen sich auf auf den Zeitraum von August 2018 bis August 2019 vor einer Anpassung des Google-Algorithmus. Diese verursachte eine anomale Steigerung des Volumens der lokalen Suche. Untersucht wurden 48.000 Unternehmensstandorte bekannter Marken aus Großbritannien, den USA, Frankreich und Deutschland.

Der ‘Branded vs Unbranded Global Search Report’ ist nun zum Download verfügbar.

 

Über Uberall

Uberall ermöglicht es Unternehmen, eine überzeugende ‚Near Me‘ Brand Experience zu schaffen: Sie umfasst alle Online-Touchpoints, die ein Konsument mit dem physischen Standort einer Marke hat. So stellen Unternehmen einen einheitlichen Markenauftritt entlang der ‚Near Me‘ Customer Journey sicher – von der ‚Near Me‘-Suche über Online-Bewertungen hin zum Kauf und zur Markentreue. Mit der Uberall-Plattform optimieren Marken ihre Standorte auf zahlreichen Online-Plattformen für die ‚Near Me‘-Suche und stärken Kundeninteraktion sowie ihren Umsatz im stationären Geschäft. Das Uberall-Netzwerk umfasst hierfür ein wachsendes Ökosystem von über 125 Suchmaschinen, Online-Verzeichnissen, Apps, Navigationsdiensten und mehr. Florian Hübner und David Federhen haben Uberall 2013 gegründet. Neben dem Hauptsitz in Berlin hat Uberall Standorte in San Francisco, London, Paris, Amsterdam und Kapstadt. Zu den Kunden zählen Fortune-500-Unternehmen und Marktführer aus der ganzen Welt. Erfahren Sie mehr auf uberall.com.