zurück

Urlaub und Corona: Das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland gibt auf gutefrage Reisetipps

Ob Sonne tanken am Mittelmeer oder Bergluft in den Dolomiten: aufgrund der Corona-Pandemie gibt es zahlreiche Punkte bei der Urlaubsbuchung zu beachten. Auf der Q&A-Plattform gutefrage beantwortete das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland (EVZ) im Rahmen des Themenspecials „Reiseplanung in der Pandemie“ die wichtigsten Fragen rund um das Thema Sommerurlaub im zweiten Corona-Jahr.

München, 01. Juni 2021 – Der Sommer steht vor der Tür und für viele bedeutet das in diesem Jahr auch
endlich wieder Urlaubsplanung. Während Reisen 2020 meist kleiner oder ganz ausfielen, freuen sich viele in diesem Jahr auf langersehnte Urlaubstage an europäischen Traumzielen. Trotz Grenzöffnungen und sinkender Inzidenzwerte müssen Urlauber sich weiterhin auf Einschränkungen einstellen. Im Rahmen eines Themenspecials auf der Q&A-Plattform gutefrage hat das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland (EVZ) Fragen der Community zum Thema „Reiseplanung in der Pandemie“ beantwortet. Die Reiseexperten gaben Tipps und Hilfestellung bei u.a. folgenden Fragen: „Welche Tests braucht man?“, „Ist eine Reiserücktrittsversicherung ratsam?“ oder „Welche Regeln gelten in den Reiseländern und muss man im Anschluss in Quarantäne?“.

Neben der regen Teilnahme an der Aktion mit dem EVZ, deuten auch die sonstigen gutefrage-Posts auf
einen Trend zur Urlaubsplanung hin. So hat die Plattform in den vergangenen Wochen bei Fragen rund
um das Thema Reisen und Urlaub einen Anstieg der gestellten Fragen um 54% verzeichnet. Die Page
Impressions zum Thema Corona-Impfung stiegen sogar um fast 150%. Auch die Tags „Flug“ und
„Einreise“ wurden in den vergangenen Wochen vermehrt genutzt. So stiegen die Page Impressions beim Thema Flug um 33% und bei der Einreise um 36%.

Die wichtigsten Fragen und Tipps des EVZ-Themenspecials „Reiseplanung in der Pandemie“ für einen
unbeschwerten Urlaub:

Was sollte man bei Reisen während der Corona-Pandemie beachten? Während einer Pandemie wird von Reisen abgeraten. Das bedeutet kein Verbot, aber es sind je nach Urlaubsland Regeln einzuhalten. Das Auswärtige Amt informiert Reisende regelmäßig über die geltenden Bedingungen in den jeweiligen Ländern. Generell ist es ratsam, Angebote zu buchen, bei denen eine kurzfristige Stornierung kostenfrei möglich ist. Pauschalreisende haben hier meist bessere Konditionen als Individualreisende. Faustregel: Je später die Stornierung, desto teurer wird es. Es lohnt sich deshalb auf Stornopakete oder die Auswahl eine Stornotarifs bei der Buchung zu achten. Mittlerweile gibt es auch Pauschalreiseangebote mit extra Corona-Absicherung. Bei Erkrankung kann eine Reiserücktrittsversicherung helfen, wenn diese Covid-19 oder eine Pandemie nicht ausschließt und rechtzeitig (meist 30 Tage vorher) abgeschlossen wurde. Es gibt Hotels, die aus Kulanz eine Umbuchung oder einen Gutschein anbieten. Es lohnt sich immer nachzufragen und gemeinsam eine Lösung zu finden. Eine Verpflichtung zur Rückzahlung gibt es jedoch nicht. 

In welche Länder darf ich ohne Impfung reisen? Grundsätzlich sollen geimpfte, negativ getestete oder genesene Personen gleichgestellt werden. Wenn ein Land beschließt, touristische Reisen wieder zuzulassen, sollte man auch ohne Impfung und mit einem entsprechenden Nachweis dorthin reisen können. Ob Reisende vor Ort dann in regelmäßigen Abständen wieder einen Test machen müssen, hängt von den jeweiligen Vorschriften ab und wahrscheinlich auch davon, was man vor Ort machen will. Deshalb sollten sich die Reisenden regelmäßig über die aktuelle Lage im jeweiligen Urlaubsland informieren.


Muss ich in Quarantäne, auch wenn ich geimpft oder genesen bin? Das kommt darauf an, wo man herkommt. Findet die Einreise aus einem „einfachen“ Risikogebiet statt, ist keine Quarantäne erforderlich, wenn man genesen, vollständig geimpft oder negativ getestet ist. Den Nachweis hierüber reicht man auch über das Einreiseportal ein. Dasselbe gilt für die Einreise aus einem Hochinzidenzgebiet. Hier kann eine Freitestung frühestens nach fünf Tagen zur Beendigung der Quarantäne erfolgen. Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet ist immer eine 14-tägige Quarantäne vorgeschrieben. Das gilt auch für vollständig Geimpfte.


Werden Corona-Schutzimpfungen und die Nachweispapiere, die man in Deutschland erhält, in jedem europäischen Urlaubsland anerkannt? Das Europäische Parlament hat beschlossen, ein Impfzertifikat einzuführen. Damit soll man künftig EU-weit nachweisen können, dass man eine vollständige Impfung gegen Covid-19 hat. Wann genau das Zertifikat eingeführt wird, ist noch unklar. Die Einführung ist aber noch vor dem Sommer geplant. Derzeit gelten in jedem Land unterschiedliche Regeln. Daher sollten sich Urlauber vor jeder Reise noch einmal über die aktuelle Lage und Regelungen informieren.


Gelten bestimmte Bedingungen für private Ferienwohnungen in Deutschland?
Derzeit lockern viele deutsche Bundesländer ihre Regeln. Das Reisen ist also wieder einfacher. Es wird aber ganz bestimmt weiterhin Schutzmaßnahmen geben. Wie diese zum Urlaubszeitpunkt aussehen werden, kann man im Moment noch nicht vorhersehen. Sicherlich wird es weiter Kontaktbeschränkungen, Abstandregeln und eine Pflicht zum Tragen einer Maske geben. Für die Einhaltung dieser Regeln sind die Urlauber selbst verantwortlich.


Das Europäische Verbraucherzentrum Deutschland bietet Nutzern kostenlose Informationen rund um
das Thema Reisen und Corona. Die Website des EVZ gibt zudem einen Überblick zu den aktuellen
Regelungen der jeweiligen Reiseländer und generelle Hinweise zur Buchung.


Über gutefrage

gutefrage ist die führende, deutschsprachige Q&A-Plattform. Die gutefrage-Community besteht aus
rund 2 Millionen Nutzer*innen, die täglich etwa 70.000 Content-Elemente posten. Mit einer Reichweite
von bis zu 30 Millionen Unique Users pro Monat ist gutefrage eine der reichweitenstärksten Websites
im DACH-Raum. Die Plattform ermöglicht Menschen das Teilen und Entdecken von Wissen, Erfahrungen und Meinungen im Netz. Für die Online-Community sind neben dem Community Management und Moderator*innen über 70 ehrenamtliche User-Moderator*innen rund um die Uhr im Einsatz. Die gutefrage.net GmbH wurde 2006 gegründet und gehört seit 2020 zur mittelständischen Unternehmensfamilie Müller Medien. Die Geschäfte leitet Philipp Graf Montgelas vom Geschäftssitz in München. Weitere Informationen finden Sie unter: www.gutefrage.net