zurück

Von der #1 IoT-Commerce-Plattform in Deutschland zum Marktführer in Europa: tink erhält Wachstumsfinanzierung über 40 Millionen Euro

  • Cadence Growth Capital führt als Lead-Investor neben Rocket Internet und SevenVentures als Investmentarm von ProSiebenSat1 die aktuelle Series-D-Finanzierungsrunde an
  • 2016 gegründet, konnte tink bereits mehr als 700.000 Kunden für seine Smart-Home-Plattform gewinnen und plant im Jahr 2021 mehr als 100 Millionen Euro Umsatz
  • Neben dem Ausbau der Marktführerschaft in Deutschland wird die Marktführerschaft in allen Kernmärkten in Europa angestrebt

Berlin, 14. April 2021 – tink, der Experte rund um das vernetzte Zuhause, hat erfolgreich seine Series-D-Finanzierungsrunde über 40 Millionen Euro abgeschlossen. Die aktuelle Finanzierung führt Cadence Growth Capital als Lead-Investor neben Rocket Internet und SevenVentures als Investmentarm von ProSiebenSat1 an. Seit der Gründung im Jahr 2016 konnte sich tink als führende IoT-Commerce-Plattform mit jährlichen Wachstumsraten von über 100 Prozent durchsetzen und betreut heute mehr als 700.000 Kunden. tink bietet nicht nur smarte Produkte für das Zuhause an, sondern berät den Kunden auch bei der Auswahl der richtigen Software und integriert relevante Dienstleistungen.

„Wir haben tink gegründet, um echte Lösungen für das Zuhause der Zukunft zu entwickeln“, sagt Dr. Marius Lissautzki, CEO und Co-Founder von tink. „Das vernetzte Zuhause wird zum Standard – so wie es das Smartphone unterwegs geworden ist. Ein smartes Zuhause leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, sowohl sicherer als auch komfortabler und energieeffizienter in den eigenen vier Wänden zu leben. Mit unserem Konzept sind wir auf einem guten Weg, diesen stark wachsenden Milliardenmarkt für uns zu gewinnen.“

Die Finanzierungsrunde ermöglicht tink, das Wachstum entlang von drei Dimensionen zu beschleunigen:

  1. Internationales Wachstum: Ziel von tink ist es, sich als die führende europäische Smart-Home-Plattform zu etablieren und bis 2023 in allen Kernmärkten in Europa präsent zu sein. Bereits 2020 startete das Unternehmen seine Internationalisierung mit einem erfolgreichen Start in den Niederlanden.
  2. Integrierte Dienstleistungen: tink wird das Angebot um relevante Dienstleistungen erheblich erweitern. Hierzu gehören insbesondere Energieverträge, Versicherungslösungen und Assistenz-Services.
  3. Neue Kategorien: Innovationen um das vernetzte Zuhause dringen in immer neue Anwendungsfelder. tink wird diese Kategorien in seine Lösungen integrieren und sein Angebotsspektrum stark erweitern. Hierzu gehören beispielsweise Angebote im Bereich Küche, dezentrale Energieerzeugung und E-Mobility-Lösungen.

„Mit einem Umsatz von 66 Millionen Euro im Jahr 2020 haben wir unsere Wachstumsziele schneller erreicht als geplant. Wir können uns mit der Unternehmensgröße aus unserem operativen Geschäft heraus nun selbst finanzieren. Mit diesem Risikoprofil und unserer jetzigen Größe sind wir aus der klassischen Venture-Capital-Finanzierung herausgewachsen“, sagt Dr. Julian Hueck, COO und Co-Founder von tink. „Der Private-Equity-Investor Cadence Growth Capital hat sich auf diese Wachstumsphase von Unternehmen spezialisiert und ist damit genau der richtige Partner für die nächsten Schritte unserer Firma.“

„tink passt als internationales und kundenorientiertes Technologieunternehmen mit seiner IoT-Commerce-Plattform, der Wachstumshistorie und dem gesunden und profitablen Kerngeschäft sehr gut zu unserem Investment-Fokus“, ergänzt Leonard Clemens, Co-Founder und Managing Partner bei Cadence Growth Capital. „Wir kennen die tink Gründer Marius und Julian schon lange und sind begeistert von der starken Unternehmenskultur und der klaren und professionellen strategischen Ausrichtung der Smart-Home-Plattform. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit dem Team von tink.” Die Investoren Rocket Internet und SevenVentures begleiten tink schon seit der Gründung vor fünf Jahren und beteiligten sich ebenfalls an der Finanzierungsrunde.

Neben dem B2C-Bereich bei tink hat sich über Anfragen von Industrieunternehmen ebenfalls ein B2B2C-Geschäft entwickelt, bei dem die tink-Plattform als White-Label-Lösung bereitgestellt wird. In diesem Segment arbeitet tink beispielsweise mit dem Energieversorger Vattenfall und der Generali Versicherungsgruppe zusammen. Industriepartnerschaften solcher Art sollen zukünftig erheblich erweitert werden.

„Wir schätzen das zweite Standbein von tink sehr und werden mit unserem Netzwerk von über 100 Industrieexperten helfen, das B2B2C-Geschäft in neue Industrien und Länder zu bringen“, sagt Sebastian Eiseler, ebenfalls Co-Founder und Managing Partner bei Cadence Growth Capital.

Singular (Commercial DD), Ebner Stolz (Financial & Tax DD), CMS (Legal DD & Dokumentation), P+P Poellath (Structuring) und v14 (Legal Advisor) waren bei der Finanzierungsrunde beratend tätig.

Über tink

tink ist der Experte für alles rund um das Internet der Dinge. Die Firma wurde 2016 in Berlin gegründet und hat es sich mit seinen mehr als 100 Mitarbeitern zum Ziel gesetzt, jedermann für ein vernetztes Zuhause zu begeistern. Dabei konzentriert sich das Unternehmen nicht nur auf die Vermarktung der vernetzten Hardware, sondern vor allem auf die dazugehörigen Dienstleistungen wie Beratung, Installation, Versicherungen und Mietmodelle. tink wurde von Dr. Marius Lissautzki und Dr. Julian Hueck gegründet und ist neben Deutschland in vier weiteren Märkten aktiv. tink wurde bereits 2018 als eines der am schnellsten wachsenden Startups in Europa mit dem Tech5 Award ausgezeichnet und konnte bereits mehr als 700.000 Kunden für seine Plattform gewinnen. Hinter tink stehen die Investoren Rocket Internet, Cadence Growth Capital, ProSiebenSat.1 und der schwedische Energieversorger Vattenfall.

www.tink.de

Über Cadence Growth Capital

Cadence Growth Capital (CGC) ist ein Growth-Private-Equity-Investor mit Fokus auf technologiegetriebene Unternehmen in der DACH-Region, die starkes organisches und anorganisches Wachstumspotential aufweisen. Neben Kapital stellt CGC operative Expertise und ein weitreichendes Netzwerk zur Verfügung, um innovative Unternehmen zu langfristigen Branchenführern zu entwickeln. CGC agiert hierbei als Sparringspartner der Gründer und Führungsteams. CGC verwaltet und investiert Kapital von über 80 HNWIs aus der Gründer-, M&A-, PE-, und Corporate-Community sowie von ausgewählten institutionellen Investoren wie SchroderAdveq, EIF, Commonfund, Phoenix Group und Family Offices. Die Managing Partner von CGC waren zuvor in mehr als 25 Transaktionen als Investoren involviert und verfügen über eine gemeinsame Investmenterfahrung von über 30 Jahren. Weitere Unternehmen des CGC-Portfolios sind: Sherpany, everphone,PlusDental, MITOS und Moonfare. Mehr Informationen zu CGC unter:

www.cadencegrowthcapital.com